Huren Kontakte: 23 Rotlichtguide Portale um Nutten zu finden

438
Rotlichtguide Nutten-Kontakte zum ficken finden

Du willst Nutten ficken? Dann ist ein Online-Hurenportal genau das Richtige für dich: Hier findest du mit wenigen Klicks die besten Huren-Anzeigen und Rotlichtadressen in deiner Umgebung.

Wir haben mehrere Hurenfinder getestet und stellen die Top 25 vor. Außerdem erläutern wir, worauf du bei der Nuttensuche im Web unbedingt achten solltest.

Besser als Nutten: Die besten Sexportale um Sexkontakte für Sextreffen zu finden

Die 23 besten Anzeigen-Portale für Huren Kontakte

Auf Rotlichtguides inserieren Nutten aus ganz Deutschland. Mit den folgenden Portalen findest du garantiert eine Prostituierte, die dir deine sexuellen Wünsche erfüllen wird.

1. Ladies.de – beliebter Hurenführer mit Inseraten aus ganz Deutschland

Auf Ladies.de Huren finden

Die Seite Ladies.de ist laut eigenen Angaben der reichweitenstärkste Nuttenfinder in Deutschland und bietet eine riesige Auswahl an Inseraten von Huren, Bordellen, FKK-Clubs und Escorts.

Auf Ladies.de gibt man PLZ, Stadt oder Region ein und bekommt dann alle Anzeigen für den entsprechenden Ort angezeigt. Die aufgelisteten Huren lassen sich nach Merkmalen wie Alter, Figur, Service und Kontaktmöglichkeiten sortieren.

Klickt man auf ein Inserat, findet man dort weitere sexy Bilder der Dame, ihren Anzeigentext sowie „Über mich“-Angaben und Kontaktinformationen.

Sexkontakte: Die 10 besten Sexportale für Sextreffen & Sexdates

2. Kaufmich.com – soziales Netzwerk für die Hurensuche

Kaufmich Escort- und Huren-Anzeigen

Kaufmich.com ist eine lebhafte Erotik-Community, über die Freier Huren finden und sich mit ihnen verabreden können. Mehr noch: Ist man registriertes Mitglied, so kann man den Damen virtuelle Geschenke senden, ihre Blogs lesen und Nachrichten schreiben.

Die Prostituierten verfügen bei Kaufmich.com über eigene Sedcards mit Fotos. Außerdem können sie Erotik-Events anbieten – bspw. BDSM-Treffs oder Gangbangs.

Die Bedienung der Seite ist einfach. Entweder man nutzt die regionale Suchfunktion oder man stöbert auf der Startseite bspw. durch die Anzeigen der neuesten oder best-bewerteten Mitglieder.

Fickkontakte: Die 5 besten Fickdate-Seiten für Ficktreffen

3. 6relax.de – Huren Kontakte, Transsexuelle und Escort Girls

Sexrelax.de Huren-Kontakt-Anzeigen

Das Portal 6relax.de überzeugt durch vielfältige Hurenkontakte. Im Navigationsmenü links finde man ganz oben die verschiedenen Kategorien: Von klassischen Nutten und Escort Damen über Dominas und Sklaven bis zu Trans-Girls und männlichen Escorts ist hier alles vertreten.

Alternativ kann man mit Klick auf die Deutschland-Karte auch gezielt nach Prostituierten in bestimmten Regionen suchen.

Besonders gut hat uns die Merklisten-Funktion bei 6relax.de gefallen: Interessante Anzeigen kann man hier als Favoriten speichern und später wieder aufrufen.

Sex Chat: Das sind die 10 besten Erotikchat Seiten

4. Rotlicht.de – Rotlichtguide um Nutten zu finden

Auf Rotlicht.de Huren zum ficken finden

Huren ficken leicht gemacht: Mit Rotlicht.de findet man Prostituierte und Rotlichtadressen wie FKK-Clubs, Laufhäuser und Erotikmassage-Studios in der Nähe.

Auf der Startseite werden ausgewählte Top-Girls sowie die neuesten Inserate aufgelistet. Über die Suchmaske oben kann man auch nach sexuellen Vorlieben und Nutten in einer bestimmten Region suchen.

Hervorzuheben ist die übersichtliche Kategorisierung der Anzeigen bei Rotlicht.de nach Rubriken wie „Straßenstrich“, „Begleitservice“ oder „Dominas“. Außerdem lässt sich mit Hilfe der erweiterten Suchfunktion gezielt nach Ladies mit bestimmten Merkmalen suchen – bspw. Haarfarbe, Piercing, Körpergröße und Alter.

Live Webcamsex: Die 6 besten Sexcam Seiten

5. RoteLaterne.de – Rotlichtführer für die DACH-Region

RoteLaterne.de Huren-Sexanzeigen

Wer eine Nutte in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ficken möchte, sollte RoteLaterne.de besuchen: Über die Seite lassen sich Prostituierte in der gesamten DACH-Region finden.

RoteLaterne.de verfügt über eine Umkreissuche nach Ort, PLZ, Bundesland oder Stadt. Außerdem finden sich im Menü Kategorien wie „Massagen“, „Escort“ und „Bizarr“. In der Rubrik „Neuzugänge“ sind die neuesten Inserate aufgelistet.

Klickt man auf ein Inserat, öffnet sich die Sedcard mit Fotos der entsprechenden Dame sowie Kontaktoptionen und Detailinfos zu Alter, Sprache usw.

MILF Kontakte für Sex: 5 Portale um private Mütter zu treffen

6. Berlinintim.de – Nutten finden in der deutschen Hauptstadt

BerlinIntim Huren- und Sex-Anzeigen

Berlinintim.de ist der wohl größte Hurenführer für Berlin und Brandenburg. Ob Privatmodelle, Transsexuelle, Dominas und Sklavinnen, Paare oder Callboys: Die Seite listet Anzeigen von Sexarbeitern aller Art. Außerdem findet man hier Sexpartys und Adressen von erotischen Massage-Studios und Bordellen in der deutschen Hauptstadt.

Mit Hilfe von Kategorien und umfangreichen Suchfiltern gestaltet sich das Suchen nach Prostituierten über Berlinintim.de sehr einfach. In den Anzeigen präsentieren die Girls neben üblichen Sedcard-Angaben und Preisen auch erotische Fotos und teilweise sogar Videoclips von sich.

Userdate: So kannst du als Drehpartner mit Pornostars ficken

7. Modelle-Hamburg.de – Huren Kontakte und Sex-Locations in Hamburg

modelle-hamburg.de Huren- und Sex-Kontakt-Anzeigen

Wer ein Huren Kontakte oder  ein erotisches Abenteuer in Hamburg sucht, findet mit Modelle-Hamburg.de passende Sexkontakte. Direkt auf der Startseite gibt es einige Empfehlungen – verschiedene V.I.P.-Modelle, das „Tipp der Woche“-Girl und die „Top 4 des Tages“.

Wer gezielter suchen möchte, kann die Ort- und Detailsuche im Menü nutzen. Im Reiter „Alle Modelle“ findet man verschiedene Arten von Prostituierten, bspw. Escorts, Dominas und Straßennutten. Der Bereich „Sex-Locations“ listet bekannte Hamburger Rotlichtadressen und -Etablissements.

Bei der „Poppliste“ von Modelle-Hamburg.de handelt es sich um eine Merkliste, mit der man seine Lieblings-Kontakte speichern und immer wieder abrufen kann.

8. Sexnord.net – der Erotikführer für Norddeutschland

Sexnord Hurensuche

Sexkontakte in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen oder Mecklenburg-Vorpommern gesucht? Mit dem Rotlichtguide Sexnord.net kann man schnell geile Hostessen und Huren in Norddeutschland finden.

Mit einem Klick auf die Lupe rechts oben öffnet sich ein Detailsuche-Feld, über das man genau den Service und das Aussehen seiner Wunsch-Nutte bestimmen kann.

Klickt man im Sexnord.net-Menü links auf „Modelle“, bekommt man alle aktuell inserierenden Prostituierten in Norddeutschland angezeigt. Diese Ansicht lässt sich auf einzelne Regionen und Städte beschränken. Außerdem kann man mit Klick auf „Soon“ schauen, welche Damen auch in den nächsten Tagen ihre Dienste anbieten.

Sex & Porn Games: Die 11 besten Online-Porno-Spiele

9. Hostessen-Meile.com – Nutten-Portal mit Extras für registrierte Mitglieder

hostessen-meile.com

Von Nutten über SM-Ladies bis zu Sexclubs: Auf Hostessen-Meile.com inserieren verschiedenste Anbieter von sexuellen Dienstleistungen. Es gibt sogar eine eigene „Straßenstrich“-Rubrik mit Anzeigen von echten Straßennutten.

Neben den verschiedenen Kategorien bietet Hostessen-Meile.com eine Sortierung der Inserate nach Städten und Regionen. Außerdem gibt es die Option „erweiterte Suche“. Hierüber lassen sich die Huren detailliert nach Merkmalen und Services wie „Parkplatzsex“, „Fußerotik“, „Dildoanal“ und vielen weiteren sortieren.

Für registrierte Mitglieder bietet die Seite einige Extras wie Favoritenliste, zusätzliche Suchoptionen und Anzeigen-Voting.

 10. Erobella.com – Erotikführer mit übersichtlicher Nutzeroberfläche

Erobella Erotikanzeigen

Bei Erobella.com werden klares Design und strukturierte Inhalte großgeschrieben. Auf der Startseite kann man direkt die Umkreissuche nutzen oder durch ausgewählte Escort-Anzeigen stöbern. Außerdem werden verschiedene Städte und Kategorien vorgestellt.

Klickt man bspw. auf die Kategorie „Fetisch“, gelangt man zu allen Damen, die diesen Service anbieten. Die angezeigten Ladies lassen sich dann durch weitere Suchoptionen zu Merkmalen wie Körbchengröße, Art der Schambehaarung usw. noch detaillierter filtern.

Auf ihren Profilen präsentieren die Sexarbeiterinnen bei Erobella.de Bilder, persönliche Informationen und Kontaktinfos wie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer.

Die 11 besten Seiten für BDSM und Fetisch-Kontakte

11. 6Profis.de – immer die neuesten Huren-Inserate und Sexpartys im Blick

6profis.de Hurenportal

Mit 6Profis.de ist man immer auf dem neuesten Stand in Sachen Rotlicht: Direkt auf der Startseite finden sich die neuesten Anzeigen von Prostituierten aus ganz Deutschland. Außerdem gibt es einen News-Bereich, in dem bspw. über Neueröffnungen von Bordellen berichtet wird. Scrollt man nach unten, findet man die in nächster Zeit anstehenden Sexpartys aufgelistet.

Wer bei 6Profis.de lieber gezielt nach bestimmten Nutten oder Locations suchen möchte, kann die Suchmaske nutzen oder klickt auf der Startseite auf eine der verschiedenen Kategorien.

12. Erotikum.de – Hurenverzeichnis für Mitteldeutschland, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Erotikum Hurenführer

Auf Erotikum.de finden sich Nutten-Anzeigen aus insgesamt 12 Bundesländern – der Fokus liegt aber eindeutig auf Thüringen.

Ruft man die Seite auf, werden die neuesten sowie ausgewählte Premium-Inserate angezeigt. Klickt man auf eine Anzeige, öffnet sich eine Sedcard mit Fotos, „Über mich“-Informationen und der Adresse der jeweiligen Hure.

Über das Menü oben gelangt man zur erweiterten Suche. Diese bietet sehr detaillierte Filteroptionen: Von Interessen wie Dirty Games über Treffpunkte wie Auto, Swingerclub oder Outdoor bis zu Merkmalen wie Nationalität und Aussehen lässt sich hier viel einstellen und so die perfekte Hure finden.

13. Sexdo.com – persönliche Merkliste mit geilen Huren-Kontakten anlegen

Sexdo Roltlichtanzeigenportal

Laut eigenen Angaben ist Sexdo.com die Seite mit den meisten Sexanzeigen von Huren aus Deutschland und Österreich im Monat. Fakes haben es hier schwer, denn User können Verstöße und veraltete Inserate direkt melden.

Um einen Huren-Kontakt zu finden, nutzt man einfach die detaillierten Suchoptionen zu Standort, Treffpunkt, Typ, Service und Name. Alternativ kann man durch ausgewählte Empfehlungen und die neuesten Anzeigen auf der Startseite stöbern.

Sexdo.com bietet die Möglichkeit, favorisierte Nutten mit dem „Folgen“-Button zu speichern und sich so eine persönliche Top-Liste zusammenzustellen.

14. Mietmich.de – Hurenportal mit Sexanzeigen und Auktionen

MietMich.de Rotlichtguide

Sucht man nach ähnlichen Seiten wie Kaufmich.com, dann ist Mietmich.de einen Besuch wert. Das Portal bietet neben Anzeigen von Huren und Erotik-Etablissements auch Community-Funktionen für registrierte Mitglieder. So zum Beispiel das Bewerten einzelner Ladies durch Erfahrungsberichte und das Anlegen einer Merkliste.

Auf Mietmich.de werden die zuletzt geschalteten Anzeigen gelistet. Außerdem sind die Sedcards der einzelnen Erotikanbieter nach Kategorien sortiert und können über passende Keywords in der Suchmaske schnell gefunden werden.

Neben gewöhnlichen Inseraten listet das Portal auch Sexauktionen. Hier geben Freier für das Date mit einer Dame ein Gebot ab – nach Ablauf der Frist „gewinnt“ es der Meistbietende.

Sex-Auktion: Auf Gesext & Co. Frauen für Sex ersteigern

15. Taschengeldladies.de – Portal für Hobbyhuren-Anzeigen

TaschengeldLadies.de

Während auf Ladies.de professionelle Huren inserieren, findet man mit der Alternative Taschengeldladies.de vorrangig Hobbyhuren, die Sex gegen Taschengeld anbieten.

Die Seite ist deutlich einfacher aufgebaut als Ladies.de. Auf der Startseite sind beliebige Anzeigen aus verschiedensten Städten aufgelistet. Sucht man gezielt nach Prostituierten aus einem bestimmten Bundesland, kann man dieses über die Deutschlandkarte am rechten Seitenrand auswählen. Die Anzeigen der entsprechenden Region können dann nach Aktualität sortiert werden.

Auf Taschengeldladies.de können nicht nur Amateur-Nutten inserieren. Auch Freiern ist es möglich, ein Gesuch aufzugeben, in dem sie genau beschreiben können, wonach sie suchen.

Hobbyhuren: 3 Seiten um Taschengeldladies für Sex zu finden

16. Hurenkartei.com – Nutten Kontakte in der Nähe finden

HurenKartei

Die Seite Hurenkartei.com legt den Fokus auf die regionale Suche nach Prostituierten. Via Navigationsmenü wählt man eine PLZ und bekommt die Anzeigen aus den entsprechenden Gebieten aufgelistet.

Alternativ kann man über die Startseite direkt zu Huren aus beliebten Städten navigieren. Außerdem finden sich hier auch die zuletzt veröffentlichten Anzeigen.

Über Hurenkartei.com lassen sich Nutten online buchen. Öffnet man ein Inserat, findet man dort neben Sedcard und Fotos auch ein Kontaktfeld, über das man die Damen anschreiben kann.

17. NRWerotik.com – der Rotlichtguide für Huren Kontakte in NRW

NRWerotik Anzeigen

Auf NRWerotik.com finden sich alle Top-Erotikanzeigen aus Nordrhein-Westfalen. Hier inserieren Hobbyhuren genauso wie Swinger und Privatclubs. Außerdem sind Adressen von BDSM-Studios, Massagesalons und Puffs aus Köln, Dortmund und anderen Städten NRWs gelistet. Auch für Swingerpartys und Erotikevents bietet die Seite einen eigenen Kalender.

Auf der Startseite findet man empfohlene Inserate und kann sich über die PLZ-Sortierung zu den Kontakten aus bestimmten Gebieten NRWs klicken. Die Sedcards zeigen Bildergalerien, Kontaktinfos und einen Beschreibungstext der jeweiligen Damen bzw. Transsexuellen.

18. Augsburg-Models.com – Nutten-Suchmaschine für die bayerische Großstadt

Augsburg-Models.com Prostituierte-Kontaktanzeigen

Auch Augsburg-Models.com ist eines der Hurenportale mit regionalem Bezug: Das Portal ist vorrangig für die Suche nach Nutten in der Umgebung von Augsburg ausgerichtet.

Neben Premium-Anzeigen gibt es auf der Startseite einen Newsticker, der über die neuesten Inserate informiert – gelistet nach Datum.

Die Sexanbieterinnen lassen sich alphabetisch sortieren. Außerdem gelangt man über den Link „Augsburg Model Suche“ in der linken Seitenleiste zur Detailsuchfunktion. Mit deren Hilfe kann man gezielt nach Nutten bestimmten Alters und Aussehens suchen.

19. Modelle-Schleswigholstein.de – Schleswig-Holsteins Hurenguide

Modelle SH Nuttenfinder

Die Seite Modelle-Schleswigholstein.de präsentiert in Schleswig-Holstein tätige Huren. Diese sind nach Städten und einigen Kategorien sortiert. Außerdem findet man auf dem Portal verschiedene Sex-Locations in Kiel, Lübeck und anderen Städten.

Öffnet man ein Inserat, kann man dort diverse Details wie Arbeitszeiten und Vorlieben der jeweiligen Nutte in Erfahrung bringen. Außerdem präsentieren die Damen dort sexy Fotos und können via Live Chat oder Gästebucheintrag online kontaktiert werden.

Die Ladies auf Modelle-Schleswigholstein.de können entweder in einer Favoriten-Liste gespeichert oder auf eine Blacklist gesetzt werden.

20. Intimes-Niedersachsen.de – erotisches Telefonbuch für Niedersachsen

intimes-niedersachsen.de Huren-Inserate

Auf Intimes-Niedersachsen.de findet man die Telefonnummern von Prostituierten und Erotik-Etablissements in Niedersachsen.

Mit einem Klick auf „Modelle“ im Menü links, öffnet sich eine Liste mit verschiedenen Städten Niedersachsens. Wählt man eine davon aus, bekommt man alle Anzeigen der dort aktiven Sexarbeiterinnen angezeigt.

Gelistet werden bei Intimes-Niedersachsen.de sowohl Wohnungs-Nutten als auch Escorts, Erotik-Masseurinnen, Bizarr-Ladies und Transsexuelle. Klickt man auf ein Inserat, finden sich dort Kontaktinformationen, Fotos und Service-Angaben.

21. 6today.de – Huren-Angebote für Köln, Bonn, Düsseldorf und das Ruhrgebiet

6today.de

Auf der Suche nach Kontaktdaten von Privathäusern, Saunaclubs, FKK-Clubs, Pauschal Clubs, Escort Girls, Bordell-Huren & Massage Studios? Im Verzeichnis von 6today.de sind alle bekannten Adressen aus Köln, Bonn, Düsseldorf, dem Ruhrgebiet und anderen Orten Deutschlands gelistet.

Auf der 6today.de-Startseite findet man die neuesten Inserate im Liveticker sowie ausgewählte Empfehlungen. Klickt man auf die Anzeige eines Girls, findet man dort neben allen wichtigen Angaben über die Dame auch ihre sexy Bilder-Galerie.

22. Chixxi.com – Huren-Community für Berlin und NRW

Auf Chixxi Nutten zum ficken finden

Chixxi.com listet nicht nur Nutten-Inserate, sondern bietet auch umfangreiche Community-Funktionen und ist damit eine echte Kaufmich.com-Alternative. Allerdings ist die Seite vor allem auf Fickkontakte aus Berlin und NRW ausgerichtet.

Nutzer können sich ein eigenes Profil anlegen und darüber Prostituierte kontaktieren, bewerten und als Favorit speichern. Die Sedcards der Ladies sind sehr umfangreich – einige veröffentlichen dort neben Standardinformationen zu Aussehen und Preisen auch regelmäßig neue Blogartikel.

Chixxi.com veröffentlicht auch Anzeigen von Erotik-Etablissements und Escort-Agenturen. Dank umfangreicher Suchfilter findet hier jeder ein passendes Angebot zu seinen persönlichen sexuellen Vorlieben.

23. Redlight.net – internationales Nuttenverzeichnis

Redlight.net Nutten-Kontakte finden

Wer Huren-Angebote sucht, findet auf Redlight.net Anzeigen aus Deutschland und vielen anderen Ländern.

Die Deutschland-Übersicht ist nach Bundesländern sortiert, die wiederum in zugehörige Städte aufgeteilt sind. In der Klammer hinter jedem Ort steht die Anzahl der Prostituierten, die dort inserieren.

Die Anzeigen einer bestimmten Stadt lassen sich mit Hilfe von Filtern sortieren – bspw. nach Alter, Aussehen und Treffpunkt der Prostituierten. Um die Huren zu buchen, öffnet man ihr Inserat und findet dort alle wichtigen (Kontakt-)Informationen.

Seiten für Huren Kontakte richtig nutzen

Damit du mit den vorgestellten Portalen auch wirklich eine geile Nutte findest, haben wir dir im Folgenden hilfreiche Tipps und Informationen zusammengestellt.

Merkmale von guten Hurenportalen

Die top Seiten wie Ladies.de und Co. legen höchsten Wert auf Sicherheit. SSL-Verschlüsselung und Datenschutz-Maßnahmen zum Schutz der Freier, aber auch der inserierenden Huren, sind hier Standard.

Huren-Anzeige auf Ladies.de

Außerdem zeichnen sich die guten Portale durch vielfältige Anzeigen aus, die aktuell sind und korrekte Informationen enthalten. Fakes und veraltete Inserate werden konsequent entfernt.

Eine Prostituierte zu suchen fällt auf guten Seiten leicht – dank umfangreicher Suchoptionen und übersichtlichem Seitenaufbau. Einige Plattformen fallen zudem durch nützliche Features wie Merklisten positiv auf. Auch die Option, Erfahrungsberichte verfassen und lesen zu können, ist bei der Huren-Auswahl oft hilfreich.

Wie findet man die perfekte Prostituierte?

Mit Hilfe von Suchfunktionen zu Region, Aussehen, Service usw. kann man aus den zahlreichen Anzeigen die interessanten herausfiltern. Anschließend sollte man sich die Sedcards der Nutten genau durchlesen und mit den eigenen Wünschen abgleichen. Außerdem kann man anhand der Bilder und ggf. Videos erkennen, ob die Dame zumindest optisch den Vorstellungen entspricht.

Empfehlenswert ist es auch, sich Erfahrungsberichte und Bewertungen von anderen Freiern durchzulesen, sofern bei der jeweiligen Dame vorhanden.

Häufig findet man in den Inseraten auch Links zu Websites der Huren oder Bordelle. Es lohnt sich, diese anzusehen – oft gibt es hier weitere Infos und Fotos.

Was ist Girlfriendsex? Das bedeutet GF6

Findet man über die Nutten-Portale und Rotlichtguide auch Ladies für spezielle Wünsche?

Ja, auch Dominas, Subs, Bizarr-Ladies und BDSM-Studios werben auf den oben vorgestellten Rotlichtguide und Huren-Seiten. Die meisten Hurenportale bieten entsprechende Kategorien oder listen BDSM- und Fetisch-Services in ihren Suchfiltern.

Junge Ladies, Girls & Huren: Hier gibt's Sex mit jungen Frauen

Nutten erfolgreich online buchen

Wie verabredet man sich mit einer Prostituierten, wenn einem ihre Anzeige gefällt?

Bei privaten Modellen: Meist steht ihre Telefonnummer im Inserat. Man ruft die Nutte an und bespricht alles Wichtige für ein Treffen – bspw. Service, Dauer und Preis. Häufig ist die Adresse der Dame im Profil noch nicht angegeben, diese muss man am Telefon ebenfalls erfragen. Ist man sich einig, steht einem Fickdate nichts mehr im Weg.

Bei Bordellen/Clubs: Einfach die Adresse und Öffnungszeiten der Anzeige entnehmen und hinfahren. Möchte man eine ganz bestimmte Dame im Etablissement treffen, empfiehlt sich vorab ein Anruf, um einen Termin mit ihr zu reservieren.

Huren buchen: Hier kannst du Nutten für Hausbesuche bestellen

Was kostet ein Treffen mit einer Prostituierten?

Auf einigen Huren-Seiten geben die Damen ihr Honorar in ihren Inseraten direkt an. Häufig muss man die Preise aber telefonisch oder persönlich erfragen.

Der Preis einer Hure hängt in der Regel von der Buchungsdauer und dem vereinbarten Service ab. So kosten Fetisch-Wünsche meist etwas mehr als ein Standard-Blowjob. Häufig ist das Honorar auch davon abhängig, um welche Art von Nutte es sich handelt: Eine Domina ist bspw. meist teurer als eine Hobbyhure. Im Laufhaus oder bei Straßenprostituierten zahlt man normalerweise weniger als bei privaten Wohnungsmodellen oder Escort-Damen.

Nutten- und Bordell-Preise: Das kosten Prostituierte und Puff