Transen treffen: 5 Portale für Shemale & Ladyboy Kontakte

414
Transe zum Sex treffen

Das etwas andere sexuelle Erlebnis – die perfekte Beschreibung für ein Transgender Date. Obwohl die Neugier groß ist, trauen sich nur wenige Männer eine Transe zu treffen. Woran mag das liegen? Die Angst vor allem Neuen? Oder vielleicht ist es vielen auch einfach peinlich Transen zu daten? Dabei kann ein Sexdate mit einer Transgender doch die Tür zu einem aufregenden und bisher unbekannten erotischen Horizont öffnen. So etwas ist mit einer normalen Frau oft gar nicht möglich.

Wer Transsexuelle kennenlernen möchte, begibt sich dafür am besten ins Internet. Zahlreiche Sexportale bieten eine riesige Auswahl an Transen, Shemales, Ladyboys und Co. Wir haben die 5 besten Transen-Seiten zusammengestellt. Außerdem verraten wir, was es sonst noch übers Transsexuelle Dating zu wissen gibt.

1) TransenSexDating.com: Kostenlos und unverbindlich Transen Kontakte finden

TransenSexDating.com Portal

Jeder, der heiße Transen Sexkontakte sucht, ist auf TransenSexDating.com genau richtig. Das Portal bietet eine große Auswahl an Shemales für private Sexdates. Der Vorteil: Hier muss sich niemand für seine ganz spezielle Vorliebe schämen.

Die Anmeldung bei TransenSexDating.com ist zu 100 % gratis und unverbindlich. Zudem gibt es Gratis-Coins, um erst einmal alles zu testen, bevor es richtig losgeht. Als User hat man also die Möglichkeit, sich ganz in Ruhe und ohne Zeitdruck in unzähligen Sexanzeigen nach geeigneten Kontakten umzuschauen.

Dank der umfangreichen Suchfunktion, stehen die Chancen auf einen erfolgreichen Transen Treff gut. Böse Überraschungen sind nahezu ausgeschlossen. Über die Eingabe des Suchradius lässt sich sogar sicherstellen, dass einem nur Kontakte in der Nähe angezeigt werden.

Auf TransenSexDating.com werden einem bereits auf der Startseite die Sexinserate beliebter Schwanzmädchen präsentiert. Eine Suche ist also nicht zwingend erforderlich, da sich darunter garantiert ein passender transsexueller Sexpartner befindet. Man hat auf dem Portal also mehr als eine Möglichkeit, Kontakte kennenzulernen. Ob One Night Stand, Seitensprung oder gar eine längere Affäre, hier kommt jeder mit seinem individuellen Suchinteresse auf seine Kosten.

2) ShemaleKontaktKlub: Die Transen Dating Seite

ShemaleKontaktKlub

ShemaleKontaktKlub.com gehört zu den besten Seiten für privates Shemale Dating. Die Registrierung ist gratis und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden. Da man alles erst einmal ausprobieren kann, gibt es kein Risiko.

Nach der Anmeldung bei ShemaleKontaktKlub stehen einem mehrere Rubriken zur Verfügung. „Inbox“ für die empfangenen Nachrichten, „Matches“ für eine Auswahl an geeigneten Kontakten und „Suche“ für die Suche nach Transgender Treffen entsprechend bestimmter Suchparameter. Außerdem kann man Favoriten speichern oder Fotos mit Hot oder Not bewerten.

Die Suche bei ShemaleKontaktKlub ist komplett anonym und diskret. Niemand muss befürchten, dass die Familie, Freunde oder Bekannte etwas davon mitbekommen. Weiterer Vorteil: Hier sind Transsexuelle aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Es sollte also kein Problem sein, geeignete Kontakte in der Nähe zu finden.

Und da die Auswahl riesig ist, sind die Erfolgschancen extrem hoch. Egal, was man sucht. Ob man sich als Single nach einem One Night Stand sehnt oder in eine Beziehung ist und Lust auf einen Seitensprung oder eine Affäre hat. Auf ShemaleKontaktKlub.com kommt jeder auf seine Kosten.

3) Travesta: Online-Community für Trannys mit verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten

Travesta Shemale-Kontakte

Bei Travesta.de handelt es sich um eine anonyme und diskrete Online-Community für Transen, Transvestiten und Crossdresser, die nach unverbindlichen Sexdates suchen. Wer zum Sex Shemales kennenlernen möchte, hat nirgendwo bessere Erfolgschancen als hier.

Die Registrierung bei Travesta ist kostenlos und mit keinen Verpflichtungen verbunden. Wichtigster Pluspunkt: Die große Anzahl an Möglichkeiten der Kommunikation. Neben Profilen und einem Postfach zum privaten Nachrichtenaustausch, gibt es einen Chat und ein Forum. Um eine private Shemale in Deutschland zu finden, die den eigenen Vorstellungen entspricht, oder einfach nur über verschiedenste Themen zu diskutieren, stehen einem also verschiedene Funktionen zur Auswahl.

Ganz besonderes Feature: Die Geschichtssektion im Forum. Diese bietet von Mitgliedern selbst verfasste Transen-Geschichten und Gedichte, die von anderen Usern bewertet und kommentiert werden können. Ein weiteres Feature dient der Erstellung und Verwaltung einer Freundesliste.

Dank der Profile mit Fotos und persönlichen Angaben ist es auf Travesta.de nicht schwer, Tranny Kontakte kennenzulernen. Man kann sehr schnell feststellen, wer für ein aufregendes Sexdate in Frage kommt.

4) Transgirls.de: Bezahlte Shemale Sexkontakte finden

TransGirls.de Shemale-Sexanzeigen

Transgirls.de gehört zu den Shemale Seiten für bezahlte Kontakte aus ganz Deutschland. Das Portal funktioniert ohne Anmeldung. Direkt auf der Startseite werden dem User die Inserate der beliebtesten Schwanzmädchen angezeigt. Man kann sich also ziemlich schnell einen Überblick über die Auswahl verschaffen.

Um einen speziellen Shemale Kontakt zu finden, eignet sich die Suchfunktion von Transgirls.de. Man kann die Inserate aber auch über das Menü nach verschiedenen Regionen in Deutschland oder Datum filtern. Ebenso besteht die Möglichkeit, eine Merkliste mit seinen Favoriten anzulegen und sich über „Transgirls Live News“ mit aktuellen Nachrichten versorgen zu lassen.

Die Inserate von Transgirls.de werden einem in großen Thumbnails angezeigt. Neben einem aussagekräftigen Foto der Transe können die Miniaturbilder verschiedene Symbole enthalten. Es gibt Symbole für Whatsapp, beliebt und neu.

Um detaillierte Informationen über einen Shemale zu erhalten, muss man das entsprechende Thumbnail anklicken. Neben einer Auswahl an aufreizenden Fotos und der Adresse bekommt man die Anzahl der heutigen Aufrufe eines Inserats angezeigt. Ganz unten findet man eine Preisliste der angebotenen Leistungen, persönliche Informationen, die Telefonnummer und – falls vorhanden – die Whatsapp-Nummer. Zudem stellt sich die Tranny in einem Text kurz vor.

5) TSLadies.de: Ohne Anmeldung professionelle Transen finden

TSladies.de

Um professionelle transsexuelle Kontakte zu finden, lohnt sich ein Blick auf TSLadies.de. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Man kann sofort mit der Suche nach bezahltem Transensex beginnen. Alles verläuft absolut anonym und diskret.

Genaueres über die TS Kontakte erfährt man durch einen Klick auf eine Sexanzeige. Neben einem kurzen Text werden die Kontaktdaten inklusive Telefonnummer und Infos zur Erreichbarkeit sowie detaillierte Profilangaben, darunter auch sexuelle Vorlieben, angezeigt. Außerdem bekommt man eine Auswahl an Fotos präsentiert. Meist ist nur der Standort einer Tranny in ihrer Anzeige angegeben. Wer es ernst meint und an einem Treffen interessiert ist, muss sich bei dieser telefonisch melden, um die genauen Adressdaten zu erfragen.

Bereits auf der Startseite von TSLadies sind die beliebtesten und neuesten Sexanzeigen aufgeführt. Wer jedoch gerne entsprechend der eigenen Vorstellungen nach Transen Kontakten suchen möchte, muss dafür auf die Rubrik „Anzeigen“ in der oberen Leiste klicken. Diese beinhaltet verschiedene Filteroptionen wie „PLZ oder Ort“, „Umkreis“, „Region“, „Alter“, „Körpergröße“ oder „Figur“. So findet man transsexuelle Frauen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Fickkontakte: Die 5 besten Fickdate-Seiten für Ficktreffen

Das solltest du über Transen Kontakte und Shemale Kontakte wissen

Um für ein Sexdate Kontakt zu Transen herzustellen, sind die 5 Sexportale perfekt geeignet. Allerdings gibt es noch einiges mehr zu wissen, das einem hohe Erfolgschancen für ein geiles Treffen mit einer Transsexuellen garantiert. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengestellt.

Transen, Shemales, Ladyboys und Co. – wo liegen die Unterschiede?

Im Bereich der Transsexualität gibt viele unterschiedliche Begriffe, deren Bedeutungen den meisten unklar sein dürften. „Transgender“ oder auch „Transe“ ist der Oberbegriff. Bedeutung: Das natürliche Geschlecht stimmt nicht mit dem Geschlecht überein, als das man sich fühlt. Man fühlt sich gewissermaßen im falschen Körper. Der medizinische Fachbegriff für dieses Phänomen lautet: Transsexualität.

Die beiden Arten von Transgender: Transfrauen und Transmänner. Bei ersteren handelt es sich um Menschen, die als Mann geboren sind, sich aber als Frau identifizieren. Transmänner hingegen wurden mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen geboren, identifizieren sich jedoch als Mann.

Transfrauen werden auch als „Shemale“ bezeichnet. Eine Shemale sieht im Gesicht und vielen weiteren Körperregionen wie eine Frau aus, verfügt allerdings über ein männliches Geschlechtsteil. Das sexkundäre Geschlechtsmerkmal der Frau, die Brüste, ist ebenfalls vorhanden. Mit der gleichen Bedeutung wird der Begriff ‚Ladyboy‘ verwendet, jedoch hauptsächlich für Transfrauen aus Thailand.

Daneben tauchen immer mal wieder Begriffe wie ‚Transvestit‘ oder ‚Cross-Dresser‘ auf. Damit ist lediglich das Tragen von Kleidung des anderen Geschlechts in der Öffentlichkeit gemeint. Eine Diskrepanz zwischen dem natürlichen Geschlecht und der Geschlechtsidentität besteht hingegen nicht.

Online Kontakte zu Transen finden

Wer im Alltag eine Shemale kennenlernen möchte, hat schlechte Karten. Schließlich erkennt man Transen auf den ersten Blick meist nicht, Wenn überhaupt hätte man in Gayclubs die Möglichkeit, im Reallife Shemales zu treffen und mit ihnen Sex zu haben.

Noch besser um Ladyboy Kontakte zu finden, eignet sich jedoch das Internet. Viele Sexportale sind auf transsexuelle Kontakte spezialisiert. Weiterer Vorteil: Es geht nur um das eine. Niemand ist auf einem Sexportal an etwas anderem als Sex interessiert. Langes Kennenlernen ist daher nicht notwendig. Es werden lediglich ein paar Nachrichten ausgetauscht, ein Treffen verabredet und schon kann es richtig zur Sache gehen.

Sexkontakte: Die 10 besten Sexportale für Sextreffen & Sexdates

Transen Date – gratis vs. kostenpflichtig

Es gibt zwei Arten von Sexportalen für Ladyboy Dating: Seiten für private Transen, die einen erotischen Kontakt für gratis Sex suchen, und Portale, auf denen man professionelle Ts kennenlernen kann, die für sexuelle Dienstleistungen eine finanzielle Gegenleistung erwarten.

lana_hilton-shemale-transgirls-transsexuelle-shemales-transen-escort-ts-ladies-trans-callgirl
Shemale Lana Hilton, Transsexuelle in Berlin

Man hat also die Wahl, was einem besser gefällt. Ist es einem wichtig, dass die Sexpartnerin echtes Vergnügen empfindet und nicht nur aufgrund monetärer Erwägungen handelt, sollte man unter allen Umständen eine private Tranny treffen. Dafür eignen sich vor allem die ersten drei von uns vorgestellten Seiten TransenSexDating.com, ShemaleKontaktKlub oder Travesta.

Möchte man eher eine Shemale finden, die genau weiß, was sie tut, ist vielleicht ein bezahlter Sexkontakt geeigneter. Dieser gibt einem genau das, was man zuvor gebucht hat. Dafür sind die Seiten Transgirls.de oder TsGirls.de die richtige Anlaufstelle.

Transen zu treffen ist eine ganz besondere Erfahrung

Egal, ob es einem Transvestiten Kontakte besonders angetan haben, oder man Ladyboys treffen will, weil man Lust auf eine Frau mit Penis hat. Transen kennenlernen zu können bedeutet immer auch eine sehr besondere sexuelle Erfahrung zu machen. Etwas komplett Neues, dass man so zuvor noch nicht erlebt hat.

Bei einem Date mit einem Transsexuellen bekommt man die Vorzüge beider Geschlechter geboten. Der von vielen Männern schon lang gehegte Wunsch nach einem Penis beim Sex geht also in Erfüllung – und man treibt man es trotzdem noch mit einer weiblich aussehenden Person. Besser geht’s doch nicht.

Vorteile von TS Dating

Eine Transgender kennenzulernen, ist mit vielen Vorteilen verbunden. Welche sind das? Der größte Vorteil ist wohl, dass man Sex mit Mann und Frau in einem hat. Das eröffnet einen ganz neuen sexuellen Horizont, nach dem sich viele Männer sehnen. Aber Sex mit einem anderen Mann kommt für sie nicht in Frage. Daher gibt es für sie nichts Besseres, als eine Shemale zu treffen.

Transe sucht Sexkontakte

Außerdem bietet ein Shemale Treff aufgrund der Mischung aus beiden Geschlechtern sehr viel Abwechslung im Bett. Es gibt keine sexuelle Praktik, die mit einer Transe nicht möglich ist. Hinzu kommt, dass diese beim Sex sehr offen ist. Einen Ladyboy zu treffen, bedeutet immer auch, dass es im Bett hemmungslos und versaut zugeht.

Fazit: Transensex findet man am besten im Internet

Um eine Transe zu finden, sind Sexportale im Internet der perfekte Ort. Im Reallife ist es hingegen schwierig, einen Ladyboy kennenlernen zu können. Das liegt daran, dass es nicht allzu viele von ihnen gibt und sie eher unter sich sind.

Es besteht die Möglichkeit, entweder private transsexuelle Kontakte zu finden oder eine Trans Hure, die Geld von einem verlangt. Transen privat zu treffen, hat sicherlich seinen Reiz, aber auch ein bezahltes Sextreffen ist eine unvergessene Erfahrung.

Ladyboy Dating ist aber ohnehin etwas ganz Besonderes. Normalerweise bekommt man nämlich nicht die Chance, Sex mit Mann und Frau in einem zu haben. Da der Sex mit Trannys zudem extrem hemmungslos und versaut ist, wird er einem garantiert lange in Erinnerung bleiben.

Cloud Climax bringt neue Transgender-Sexpuppe auf den Markt