Live Webcamsex: Die 6 besten Sexcam Seiten

757
Sexy Camgirl beim Live Webcamsex

Wem Pornos zu langweilig werden, der sollte es mal mit Camsex probieren. Dabei kann man nackten Frauen live vor der Sexcam zusehen – beim Strippen, Masturbieren oder Bumsen mit einem Drehpartner.

Wir haben sechs Seiten für Camchat und Live Erotik getestet und stellen die Ergebnisse im Folgenden vor. Außerdem präsentieren wir kompakt die wichtigsten Fakten und Tipps zum Webcam-Sex.

1) Visit-X.net: Amateure nackt vor der Webcam

Visit-X Sex-Cam-Seite

Auf Visit-X.net sieht man direkt auf der Startseite, welche Amateure aktuell live vor der Sexcam zu sehen sind. Neben Vorschaubildern finden sich diverse Zusatzangaben zu den Damen – bspw. welche Sprachen sie sprechen, wie alt sie sind und ob ihre XXX Cam in HD-Qualität überträgt.

Mit einem Klick auf das Vorschaubild öffnet sich das Profil des jeweiligen Amateurs. Hier kann man einen „Über mich“-Text lesen und weitere Details erfahren, bspw. die Körbchengröße und das Gewicht. Außerdem kann man hier selbst aufgenommene Videos und Fotos des Girls anschauen.

Möchte man mit der Dame Webcam-Sex genießen, muss man sich registrieren. Nur als Mitglied kann man sie über die Sexcam live sehen und mit ihr chatten.

Im Anschluss an den Live-Cam-Sex kann man der Frau eine Bewertung hinterlassen und so eine Empfehlung oder Warnung an andere Mitglieder aussprechen. Ein Bewertungs-Score zeigt für die gesamte Community öffentlich an, wie zufrieden bisherige Zuschauer im Schnitt mit der Erotikcam-Show eines Girls waren.

Wer bestimmte sexuelle Vorlieben hat, findet auf Visit-X.net ganz einfach passende Sexcams. Neben Amateuren, die aktuell nackt vor der Kamera stehen, kann man sie nach Regionen, Neuzugängen und vielen weiteren Kriterien sortieren. Die Kategorien ermöglichen zudem, die Amateure vor der Webcam nach Alter, Haarfarbe, Brustumfang, sexueller Orientierung, Fetisch-Vorlieben u. v. m. zu filtern.

Jetzt kostenlos ausprobieren!

 

2) Big7.com: Heiße Frauen von nebenan im Camchat

Big7 live Sex Cams

Eine Vielzahl an privaten Erotik-Modellen präsentiert sich bei big7.com in selbstgedrehten Clips und vor der Porno Cam. Auf dem Portal sind insgesamt mehrere hundert sexy Webcams täglich online.

Klickt man oben auf „Jetzt live“, gelangt man zu einer Übersicht aller Amateure, die aktuell beim Livestream Sex zu sehen sind. In dieser Übersicht werden Vorschaubilder der Darstellerinnen sowie einige Kurzinfos wie Alter und Name des Girls, Bildqualität der Cam u. ä. angezeigt.

Die Online Sexcams können sortiert werden nach Geschlecht, Alter und Postleitzahl der Damen. Letztere ist für alle interessant, die Amateure aus ihrer Nähe nackt vor der Cam sehen möchten.

Bei big7 kann man via Webcam, Chat oder Message zu den Modellen Kontakt aufnehmen. Wer Cam-Ladies aus seiner Umgebung findet, kann sie also einfach anschreiben – im besten Fall springt sogar ein echtes Sexdate heraus.

Die jeweiligen Vorlieben der einzelnen Damen erfährt man in ihren Profilen. Dort stehen auch weitere Angaben wie BH-Größe, Gewicht, Augenfarbe etc. sowie ein kurzer Infotext. Wenn ein Cam Erotik-Girl gefällt, kann man sie mit dem Herz-Button als Favoritin speichern.

In der Rubrik „BDSM“ kommen Freunde von Sadomaso und Fetischen auf ihre Kosten: Hier finden sich Dominas und Bizarrladies, die ihre Sklaven via Webcam erziehen.

Jetzt kostenlos ausprobieren!

 

3) MyDirtyHobby.de: Riesige Amateur-Community mit Live-Camsex und mehr

MyDirtyHobby Webcam Sex

Wer heiße Amateure vor der Webcam live beim Sex sehen möchte, sollte sich unbedingt bei MyDirtyHobby.de anmelden. Unter den Mitgliedern sind sogar einige Erotik-Stars wie Schnuggie91 und HannaSecret.

Auf der Startseite des Portals werden die neuesten Video-Uploads der Darstellerinnen sowie eine Auswahl an Webcam-Amateuren präsentiert. Möchte man alle Sexcams sehen, die aktuell online sind, klickt man in der linken Seitenleiste auf „Webcams“. In der Rubrik „Amateure“ finden sich die Camgirls u. a. nach Newcomern und Top-Bewertungen sortiert.

In der Webcam-Übersicht hat man die Möglichkeit, bis zu 4 Suchfilter zu Aussehen und sexuellen Vorlieben der Ladies auszuwählen. Zudem lässt sich das Geschlecht der Amateure auswählen – neben Girls bieten hier auch Männer, Paare und Transen heiße Livecam Erotik.

Sieht man in der Auswahl ein interessantes Girl, gelangt man durch einen Klick auf das Vorschaubild auf ihr Profil. Dort kann man die Videos und Bilder des Amateurs ansehen und wird in der Chronik über seine letzten Aktivitäten informiert. Viele Damen führen zudem einen eigenen Blog. Via Gästebuch oder Privatnachricht kann man zu ihnen Kontakt aufnehmen.

Bietet ein Girl Sex vor der Webcam an, gelangt man über den grünen „Sieh mich live“-Button zu ihrer Online-Sexcam. Unter den 40.000 + registrierten Mitgliedern findet man zu jeder Tageszeit Amateure vor der Kamera.

Jetzt kostenlos ausprobieren!

 

4) Livestrip.com: Interaktiver Amateur-Live-Sex via Erotik-Webcam

Livestrip Sex Cam Seite

Bei Livestrip.com sieht man auf der Startseite alle vorhandenen Live Sex Webcams. Man hat aber auch die Option, nur bestimmte Erotikcams aufzulisten: Solche in HD, mit Sound oder mit Dildo-Control.

Live Sexcams mit Dildo-Control ermöglichen es dem Zuschauer, die Kontrolle über das Sextoy des Amateur-Girls zu übernehmen. Er kann am Rechner Befehle eingeben, die das intelligente Spielzeug umsetzt – bspw. stärker oder schwächer vibrieren. Auf diese Weise kann der Live Webcam Sex interaktiv mitgestaltet werden.

Livestrip.com bietet eine umfangreiche Kategorisierung seiner Live-Sexcams nach Schwerpunkten wie große Brüste, Lesben, Dominas etc. Zudem lassen sich die Frauen vor der Webcam u. a. nach Alter, Körpergewicht, Namen (alphabetisch) oder Bewertungen sortieren.

Auf Livestrip.com kann man einen Sexcam Chat starten, bei dem man die nackten Frauen vor der Cam sieht und mit ihnen kommunizieren kann. Alternativ kann man auch als Voyeur einer Live-Sex-Webcam beitreten – dabei kann man die Damen „heimlich“ beobachten ohne mit ihnen zu schreiben.

Bevor man eine Erotik Livecam mit einem Girl startet, kann man auf ihrem Profil sexy Bilder ansehen und per Message mit ihr Kontakt aufnehmen. Zudem findet sich meist ein heißes Teaser-Video und eine umfangreiche Selbstbeschreibung.

Praktisch finden wir die Favoriten-Liste, in der man alle geilen Sexcams speichern kann. So findet man seine Favoritinnen zu einem späteren Zeitpunkt immer wieder.

Jetzt kostenlos ausprobieren!

 

5) Amateurcommunity.de: XXX Cams mit Amateuren aus ganz Deutschland

AmateurCommunity Sexcams

Amateurcommunity.de ist eine deutsche Seite für Live-Sex-Cams. Private Darstellerinnen aus allen Bundesländern präsentieren sich hier nackt vor der Kamera.

Auf der Startseite findet man eine Übersicht der neu angemeldeten und top bewerteten Amateure. Außerdem findet sich eine Liste der Damen, die aktuell live vor der Webcam beim Sex, Masturbieren oder Strippen zu sehen sind. Ein Vorschaubild und eine Altersangabe hinter dem Namen geben einen ersten Vorgeschmack auf die Frauen.

Viele Amateure geben an, aus welcher Region sie kommen. Mit der PLZ-Suche findet man so einfach Camgirls aus einem bestimmten Bundesgebiet sowie aus Österreich und der Schweiz.

Bevor man einem Amateur beim Webcam-Sex zusieht, kann man sich an seinem Profil aufgeilen. Dort können die Darstellerinnen nämlich sexy Bilder- und Videogalerien anlegen und in einem öffentlichen Tagebuch aus ihrem erotischen Alltag berichten.

Mit Klick auf „Livecam starten“ kann man der Camsex Show einer Lady live beitreten. Gefällt einem, was man dort sieht, kann man ihr anschließend eine Aufmerksamkeit oder einen virtuellen Kuss senden. Auch das Speichern als Favoritin und Freundschaftsanfragen sind möglich.

Möchte man direkt mit einem Camgirl in Kontakt treten, kann man entweder Nachrichten versenden, mit ihr chatten oder via Cam kommunizieren. Die Nachrichten-Funktion ist besonders dann praktisch, wenn die Dame gerade offline ist oder man private Gespräche abseits der Webcam-Erotik führen möchte.

Jetzt kostenlos ausprobieren!

 

6) Fundorado.com: Sexcam-Erotik mit bekannten Porno-Stars

Fundorado Live Camsex

Fundorado.com zählt zu den Sexcam-Seiten mit den meisten Erotik-Stars. So kann man hier Größen wie Micaela Schäfer, Lena Nitro, Dirty Tina, Bonnie Stylez und viele weitere bei den sogenannten „Star Shows“ live vor der Webcam sehen. Die Termine, an denen man seine Lieblinge in Aktion erleben kann, werden oft schon mehrere Wochen im Voraus angekündigt.

Natürlich kommen auch Fans von Amateur-Camsex mit normalen Frauen von nebenan auf ihre Kosten: Per Klick auf „Live Cams“ in der oberen Leiste gelangt man zur Übersicht aller Camgirls. Diese lassen sich alphabetisch, nach Top-User-Bewertungen und Online-Status sortieren.

Zu jeder Webcam-Lady gibt es ein Vorschaubild. Ist dort ein kleiner grüner Kreis zu sehen, ist die Frau gerade live vor der Kamera. Bei Damen, die Cam2Cam-Erotik anbieten, wird das Symbol „c2c“ im oberen Bildrand angezeigt. Bei Cam2Cam-Shows sitzen sowohl die Amateur-Lady als auch ihr Zuschauer vor einer Webcam, sodass sich beide gegenseitig sehen können.

Fundorado überzeugt durch seine umfangreichen Flatrate-Angebote. Neben dem unbegrenzten Zugang zu den erotischen Cams sind auch tausende Pornoclips der Amateure enthalten. Auch aufwendigere Produktionen, u. a. mit Stars wie Katja Krasavice, werden regelmäßig eingestellt.

Mitglieder erwartet insgesamt eine große Auswahl an verschiedenen Webcams: Von Kameras mit Spanner-Modus über Solarium-Cams mit freier Perspektivenwahl bis hin zu Cam2Cam-Schaltungen in HD-Qualität.

Jetzt kostenlos ausprobieren!

 

Sex Chat: Das sind die 10 besten Erotikchat Seiten

Infos und Tipps zur Cam-Erotik und Sexcam Seiten

Du hast noch Fragen zum Thema Live-Sex-Streaming? Alles Wissenswerte dazu haben wir im Folgenden zusammengefasst.

Passende Camsex-Seiten finden

Unser Testbericht liefert Eindrücke von empfehlenswerten Live Cam Seiten und beleuchtet deren Unterschiede und jeweiligen Schwerpunkte. Anhand dieser Informationen kann man eine passende Plattform finden.

Deutsches Sexcam-Girl

Letztlich hängt die Wahl einer Cam-Seite von den individuellen (sexuellen) Vorlieben ab. Wer bspw. ein stiller Beobachter ist und keine Lust auf direkten Kontakt mit den Amateuren hat, ist mit Livestrip.com gut beraten. Dort gibt es wie beschrieben eine Voyeur-Funktion. Wer großen Wert auf zusätzliches „Drumherum“ zur Erotikcam legt, der ist mit MyDirtyHobby und seiner Social Media-artigen Community gut beraten.

Es macht durchaus Sinn, sich am Anfang bei mehreren XXX Live Cam Portalen gleichzeitig anzumelden. So hat man den direkten Vergleich und findet schnell seine Favoriten.

Kommunikation mit den Amateuren

Mit einem Webcam-Amateur kommuniziert man entweder über die Sexcam, per Telefon oder via Chat. Bevor man Sexcams live beitritt, kann man auf den meisten Camgirl-Seiten vorab per Textnachricht Kontakt zu den Darstellerinnen aufnehmen.

Webcam-Sex

Besonders schüchterne Kerle können auf einigen Plattformen die Möglichkeit nutzen, dass man den Girls virtuelle Geschenke senden kann. Damit kann man ganz still auf sich aufmerksam machen und kommt im besten Fall mit den Damen ins Gespräch, wenn sie sich für diese Aufmerksamkeiten bedanken.

Sexcams auf Deutsch

Ob auf einem Camsex-Portal deutsche Sexcams vorhanden sind, erfährt man am einfachsten über die Sedcards der Darstellerinnen. Dort geben sie in der Regel Auskunft über ihr Herkunftsland und alle Sprachen, die sie beherrschen. Einige Sexcam-Seiten markieren deutschsprachige Amateure in ihren Übersichtsrubriken mit einer Deutschland-Flagge.

Fickkontakte: Die 5 besten Fickdate-Seiten für Ficktreffen

Vorteile von Online Webcam-Sex

Ein großer Vorteil bei erotischen Webcam-Seiten ist, dass man die Cams bequem am heimischen Rechner ansehen kann. Und das jederzeit – 24/7 und an 365 Tagen im Jahr.

Tritt man einer Cam-Show bei, kann es sofort zur Sache gehen. Man offenbart den Damen direkt seine sexuellen Wünsche, ein langes Kennenlernen mit viel Blabla fällt hier weg.

Visit-X Camgirl

Was man bei den Live-Kameras geboten bekommt, ist deutlich spannender als Pornos. Via Telefon, Webcam oder Sex Chat kann man zudem mit den Amateuren kommunizieren. Damit greift man interaktiv ins Geschehen ein und kann sich quasi seinen eigenen Porno gestalten.

Gerade auf deutschen Camseiten sind vorrangig deutsche Girls aktiv. Die Kommunikation verläuft hier also problemlos.

Zu betonen sei auch die riesige Auswahl an unterschiedlichen Damen, die nach Kategorien gut sortiert sind. So findet man schnell eine passende Lady für bestimmte Vorlieben.

Ablauf beim Webcam-Sex

Schaut man bei einer Cam-Show zu, kann man parallel dazu mit dem Girl chatten oder ggf. sogar sprechen. So kann die Dame direkt auf die Wünsche ihrer Zuschauer reagieren.

Meist sind die Shows öffentlich, das heißt, dass mehrere Mitglieder gleichzeitig zusehen und chatten. Es gibt allerdings die Option, eine private Show zu buchen. Dann ist man mit der Lady „allein“ und ungestört im Stream.

Welche Frauen ziehen sich vor der Kamera aus?

Auf Webcam-Sex-Seiten findet man vor allem gewöhnliche Girls von nebenan. Die junge Studentin, die sich mit Camshows etwas dazu verdient. Die gelangweilte einsame Hausfrau, die sich mit ihren erotischen Online-Abenteuern den besonderen Kick holt. Dünne und dicke, deutsche und ausländische, dominante und devote Frauen sind auf den Portalen aktiv.

Amateur-Girl nackt vor der Cam

Daneben trifft man auf den Erotikchat-Seiten auch immer wieder Hobbyhuren, die sich ihr Taschengeld aufbessern. Auf manchen Portalen sind zudem professionelle Porno- und Erotikstars aktiv.

Unterschiedliche Zahlungsmethoden

Bezahlt wird auf den Sexcam-Plattformen üblicherweise per Kreditkarte oder Sofortüberweisung. Auf manchen Camsex Seiten wird auch das Lastschriftverfahren als Zahlungsoption angeboten.

Das eingezahlte Geld wird dann üblicherweise in Coins umgerechnet, mit denen man für die Camshows bezahlt.

Gibt es kostenlose Live-Cam-Seiten?

Zunächst einmal: Die Anmeldung auf Erotikcam-Portalen ist immer kostenlos. Als registriertes Mitglied kann man dann entscheiden, wie viel Euro man auf der Seite einzahlen möchte.

Kosten fallen in der Regel erst dann an, wenn man auf den Sex Cam Seiten aktiv konsumiert. Wie hoch die Preise genau sind, ist von Plattform zu Plattform unterschiedlich.

Live-Sexcam-Girl

Bei den meisten Seiten kostet das Streamen einer Cam pro Minute. Nur Fundorado bietet Abo-Modelle, bei denen man einen monatlichen Pauschalbetrag für unbegrenztes Streaming bezahlt. Bei einigen wenigen Portalen ist das Zuschauen gratis und erst die Interaktion mit den Modellen ist kostenpflichtig.

Viele Seiten bieten neuen Mitgliedern ein paar Freiminuten zum Testen der Cams. Diese Angebote sind ideal, wenn man verschiedene Portale ausprobieren und miteinander vergleichen möchte.

Sexcam-Portale ohne Anmeldung

Bei fast allen Seiten wird eine Registrierung vorausgesetzt, um in den Genuss des Camchats zu kommen. Einige Ausnahmen bieten auch einen anonymen Zugang via Telefon an. Dabei muss man eine vorgegebene Nummer anrufen und erhält dann von einer Bandansage einen PIN. Mit diesem loggt man sich für die Camshows ein. Den Hörer legt man dabei nicht auf, denn man wird mit dem Erotikmodell telefonisch verbunden. Über die Kamera sieht man sie, über das Telefon kann man ihr Wünsche mitteilen.

Der Nutzer bleibt bei diesem Vorgehen weitestgehend anonym – abgerechnet wird direkt über den Telefonanbieter.

Visit-X-Live-Camsex

Im Netz findet man auch vorrangig aus dem englischsprachigen Raum Anbieter, bei denen man ohne Anmeldung Erotik-Webcams ansehen kann. Die Girls sitzen dort aber meist gelangweilt vor der Kamera. Damit es zum Live-Strip oder -Sex auf diesen Seiten kommt, muss man die Girls nämlich in Form von „Trinkgeld“ bezahlen. Und um sich die notwendigen Coins kaufen zu können, ist dann doch eine Anmeldung notwendig.

Camsex in High-Definition-Qualität

Fast alle erotischen Live-Shows vor der Webcam werden heutzutage in HD-Qualität übertragen. Dies hat sich als Standard und Qualitätsanspruch sowohl bei den Betreibern als auch bei den Amateuren etabliert.

Die besten Sexcams setzen neben einem Bild in Hochauflösung auch auf eine optimale Audioqualität. So ist es beim Dirty Talk besonders wichtig, dass Hintergrundgeräusche oder Rauschen nicht die Atmosphäre stören.

Cam2Cam-Sex

Beim normalen Sexcam-Chat sieht man das Erotikmodell vor der Kamera, bleibt selbst aber anonym und ungesehen. Bei Cam2Cam-Erotik sieht man das Camgirl und wird zeitgleich auch von ihr gesehen. Man selbst sitzt nämlich ebenfalls vor der Webcam.

Webcam-Girl live vor der Sexcam

Das Prinzip „Angesicht zu Angesicht“ ermöglicht verschiedene erotische Spielchen, die bei einem gewöhnlichen Erotikcam-Stream nicht möglich sind. So kann man bspw. wunderbar gemeinsam masturbieren und sich dabei gegenseitig zusehen. Oder man spielt SM-Spielchen, wobei die Domina genau beobachten kann, ob man ihren Befehlen Folge leistet.

Erotische Cams auf Mobilgeräten

Fast alle Live Sex-Seiten sind auch mit dem Smartphone oder Tablet abrufbar. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man kann ortsunabhängig von überall aus Erotik Cam-Chat genießen. Alles, was man braucht, ist eine stabile Internetverbindung bzw. W-Lan.

Die Betreiber bieten meist eine Mobile-optimierte Version ihrer Seite an, die man direkt über den Browser aufrufen kann. Damit ist kein extra App-Download notwendig, der von der Partnerin leicht entdeckt werden könnte.

Sexkontakte: Die 10 besten Sexportale für Sextreffen & Sexdates