RealDoll VIP: Die erste Social Media Plattform für Fans von Sexrobotern und Realdolls 

150
Realdoll VIP Facebook für Sexpuppen
Screenshot: RealDoll VIP

Fans von Sexrobotern und Realdolls aufgepasst: Mit RealDoll VIP gibt es nun eine Social Media Plattform, auf der sich Liebhaber von realistischen Sexpuppen miteinander austauschen können.

Das Facebook für Sexroboter und Sexpuppen: RealDoll VIP feiert Relaunch

Der Markt für Sexroboter und Realdolls ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Ein Trend, der auch weiterhin anhält.

Realdoll VIP Social Media Plattform für Liebhaber von Sexrobotern
Screenshot: RealDoll VIP

Neue Entwicklungen in dem Bereich sind da nur die logische Konsequenz. Und eine solche erleben wir jetzt mit RealDoll VIP von Abyss Creation. Dabei handelt es sich nämlich um eine kostenpflichtige amerikanische Social-Media-Plattform, die sich speziell an Liebhaber von Sexrobotern und Sexpuppen richtet. Sie ist die erste ihrer Art.

Die private Doll-Community, die nur von registrierten Mitgliedern genutzt werden kann, ist allerdings kein kompletter Neuling. Zuvor war die Seite bereits unter dem Namen „Club RealDoll“ im Netz, wurde jedoch Anfang des Jahres vorübergehend geschlossen und ein wenig aufgepeppt. Als „RealDoll VIP“ erfolgte nun vor kurzem der Relaunch.

Keine Klarnamenpflicht bei der Anmeldung auf RealDoll VIP

Grundsätzlich funktioniert RealDoll VIP so ähnlich wie andere soziale Netzwerke, vor allem wie Facebook. Die Nutzer können miteinander interagieren, Nachrichten austauschen, Fotos verschicken und sich entsprechend ihres spezifischen Geschmacks in Hinsicht auf Sexroboter und Realdolls in speziellen Gruppen organisieren.

Im Unterschied zu Facebook ist es jedoch nicht erforderlich, bei der Registrierung seine echte Identität, zum Beispiel Name und Adresse, preiszugeben. Die Verwendung eines Pseudonyms ist auf dieser Social-Media-Plattform völlig ausreichend.

Realdoll VIP Facebook für Sexroboter feiert Relaunch
Screenshot: RealDoll VIP

Die Mitgliedschaft bei RealDoll VIP kostet im Monat 29,99 Dollar (umgerechnet 28,43 Euro). Wer gleich für ein Jahr abonniert, zahlt etwas weniger.

Neben den diversen Möglichkeiten der Interaktion erhalten Nutzer Zugriff auf Livestreams mit Matt McMullen und Mike Wilson, den Gründern der Seite.

Veröffentlichung von erstem männlichen Realdoll geplant ‒ mit bionischem Penis

Abyss Creations ist aber nicht nur für RealDoll VIP verantwortlich, sondern verkauft und entwickelt auch selbst Sexroboter und Sexuppen. Neuste Innovationen: ein „lesbischer“ Sexroboter und die erste männliche Realdoll. Beide Modelle sollen noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Wie der Daily Star berichtet, sei das besondere Feature der männlichen Sexpuppe, die den Namen Henry tragen wird, ein bionischer Penis, der ganze Fahrzeuge hochheben kann.

Auch interessant

Lies auch