Neue PDX Elite Moto-Masturbatoren: Bator X, Blower & Stroker

141
Pipedream PDX Elite Moto Masturbatoren

Pipedream Products erweitert ihre erfolgreiche PDX-Elite-Serie um drei moderne Moto-Masturbatoren für Männer. Moto Bator X, Moto Blower und Moto Stroker verfügen jeweils über einen Hochleistungsmotor und eine verbesserte Funktionalität gegenüber älteren Modellen.

Pipedream Products veröffentlicht drei neue Moto-Masturbatoren

Männliche Vibratoren-Fans aufgepasst: Pipedream Products, ein beliebter Sextoy-Hersteller, hat die erfolgreiche Marke PDX Elite um drei Produkte erweitert. Mit Moto Bator X, Moto Blower und Moto Stroker veröffentlicht das Unternehmen moderne Moto-Masturbatoren für Männer.

Laut Kristian Broms, Chefdesigner von Pipedream Products, habe man sich bei der Herstellung stark am Feedback der Kunden orientiert. Denn das sei überwältigend gewesen. „Wir haben gerade jetzt eine enorme Nachfrage auf dem Markt für Masturbatoren gesehen und diese drei neuen Produkte sind die perfekte Ergänzung zum bestehenden PDX Elite-Sortiment! Mit einer Version für Einsteiger, einem Zwischenmodell […] und einem Luxusmodell mit allem Schnickschnack, bieten wir wirklich etwas für jedes Budget“, sagt er.

Die drei neuen Masturbatoren sind intuitiv und einfach bedienbar sowie mit mit vollständig motorisierten Schubmechanismen, weichen Sleeves und Hochleistungsmotoren ausgestattet. Ihr Rahmen basiert auf dem des RD510 PDX Elite Moto-Bator. Außerdem verfügen die Moto-Masturbatoren über hochwertige Materialien, eine verbesserte Funktionalität und eine stabile Konstruktion.

Alle Geräte dienen zum einen der Selbstbefriedigung und ein paar entspannten Stunden alleine, zum anderen können sie aber auch als Hilfsmittel bei Erektionsstörungen eingesetzt werden.

Wie die anderen Produkte der PDX-Elite-Produktlinie besitzen auch Moto Bator X, Moto Blower und Moto Stroker eine 90-Tage-Garantie.

Neue Zolo-Masturbatoren: Automatic Blowjob & Tornado

Moto Bator X: Fünf Stoß-Modi und weiche Sleeves

PDX Elite Moto Bator XDer PDX Elite Moto Bator X ist der direkte Nachfolger des erfolgreichen Moto Bator. Das per ultra-starkem Motor betriebene Gerät kommt mit fünf stimulierenden Stoß-Modi daher. Es besitzt extrem dehnbare, weiche Sleeves und in einer Reihe angeordnete Noppen, die die Erregung schnell ins Unermessliche steigern.

Die Sleeves passen sich dank ihres weichen Materials der Körpertemperatur des Benutzers an und lassen sich zum Zwecke der Reinigung einfach und unkompliziert abnehmen.

Wird Moto Bator X regulär zur Masturbation verwendet, stärkt das die Beckenbodenmuskeln. Und das wiederum hilft dabei, einer erektilen Dysfunktion vorzubeugen.

Auf der Produktseite heißt es: „Der Moto Bator X bietet Masturbation mit kraftvollen Stößen durch einen Kolben für die ultimative Stroker-Erfahrung. Es ist der perfekte Sinnes-Sturm für bessere Solo-Sex-Sessions, die ganz individuell nach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden können.“

Der Moto Bator X wird mit drei zusätzlichen aus Silikon gefertigten C-Ringen für den Penis ausgeliefert und liegt preislich bei 100 Dollar (rund 86 Euro).

The Handy: Neuer High-Tech-Handjob-Masturbator

PDX Elite Moto BlowerDer PDX Elite Moto Blower verbindet stimulierende Saug- und Vibrations-Bewegungen mit super-zärtlichem und automatischem Streicheln. Da der ultra-starke und wiederaufladbare Motor über zwei verstellbare Streichel-Geschwindigkeiten, drei kraftvolle Saug-Modi und fünf einzigartige Vibrationsmuster verfügt, ist das Gerät komplett nach den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen einstellbar.

Der interne Stoß-Mechanismus ist nicht sichtbar und steuert einen äußern Metallring am Sleeve, der gegen den Penisschaft drückt und diesen streichelt. Für Stimulation sorgen in erster Linie aufgereihte Noppen, die sich am Metallring befinden. Der extrem dehnbare und weiche Sleeve gleicht sich der Körpertemperatur des Benutzers an und lässt sich zur Reinigung abnehmen.

Wie der Moto Bator X kann auch der Moto Blower erektiler Dysfunktion vorbeugen.

Der Moto Blower wird mit drei zusätzlichen aus Silikon gefertigten C-Ringen für den Penis ausgeliefert und liegt preislich bei 160 Dollar (rund 138 Euro).

PDX Elite Moto StrokerDer PDX Elite Moto Stroker setzt auf ganz ähnliche Vorzüge wie die beiden anderen neuen Moto-Masturbatoren. Die Blowjob-Maschine kombiniert stimulierende Vibrations- mit sanften Streichel-Bewegungen. Analog zum Moto Blower ist der interne Mechanismus des Geräts nicht sichtbar – allerdings bedient dieser sich nicht nur einem, sondern gleich zwei Metallringen, die um den Sleeve gelegt sind.

Der Sleeve streichelt den Penisschaft und sorgt mit leichtem Drücken für Erregung. Zusätzlich entsteht durch kleine Noppen an den Metallringen Stimulation. Dank des ultra-weichen TPR-Materials, aus dem der Sleeve besteht, fühlt sich der Moto Stroker beim Gebrauch sehr angenehm an.

Der Moto Stroker verfügt über zwei intensive Streichel-Geschwindigkeiten und fünf aufregende Vibrationsrhythmen. Zur Reinigung lässt sich der Sleeve schnell und einfach abnehmen und hinterher wieder am Rest des Geräts anbringen.

Der Moto Stroker wird mit drei zusätzlichen aus Silikon gefertigten C-Ringen ausgeliefert. Er liegt preislich bei 140 Dollar (rund 120 Euro).

Einzelhändler sollen neue Masturbatoren ins Sortiment aufnehmen

Die Nachfrage nach Sextoys für Männer steigt. Aus diesem Grund ermutigt Pipedream Products die Einzelhändler, die neuen Moto-Masturbatoren in ihr Sortiment aufzunehmen.

Mehr Informationen über das Angebot von Pipedream Products und die neuen Moto-Masturbatoren sind auf pipedreamproducts.com zu finden.

Lelo F1s: SDK-fähige Masturbatoren für Tech-Freaks