The Handy: Neuer High-Tech-Handjob-Masturbator

178
The Handy Handjob-Masturbator

Anstrengende Handarbeit war gestern: „The Handy“ schickt sich an, dank stufenloser Steuerung des Sleeve und vollautomatischer Auf- und Abbewegungen den Markt für Sextoys im Sturm zu erobern. Der innovative Masturbator für Männer lässt sich durch einen verstellbaren Gurt an jede Penisgröße anpassen und kann aufgrund integrierter WLAN-Verbindung über jedes Gerät mit Internetzugang ferngesteuert werden.

„The Handy“ übertrifft die übliche Handarbeit um ein Vielfaches – bis zum Orgasmus. Eine echte Revolution für die männliche Masturbation.

Vollautomatische Auf- und Abbewegungen: „The Handy“ revolutioniert die männliche Masturbation

Spätestens seit den Fleshlight-Masturbatoren steigt die Nachfrage nach Sextoys für Männer unaufhörlich. Kein Wunder also, dass immer mehr Masturbatoren fürs starke Geschlecht veröffentlicht werden und sich so das Angebot dieses Marktes stetig erhöht.

The Handy SextoyMit „The Handy“ sorgt nun ein neuer, innovativer Masturbator für viel Aufsehen. Aber revolutioniert das Gerät tatsächlich die männliche Masturbation, so wie es sich vielleicht der ein oder andere erhofft?

Die Entwickler jedenfalls sind zuversichtlich, dass ihnen das gelungen ist. Auf der offiziellen Produkt-Website preisen sie „The Handy“ als „weltweit ersten vertrauenswürdigen und effektiven Premium-Masturbator für Männer an, der die Ansprüche jedes Kunden, der sich höchste Qualität in jedem Lebensbereich wünscht, erfüllen wird.“

„The Handy“ hat ein schickes schwarzes Design. An der Basis befindet sich ein genopptes, abnehmbares und einfach zu reinigendes Sleeve, das mit einer stabilen TrueGrip-Lasche befestigt ist. Dank der Befestigung mit diesem bequemen Gurt ist es möglich, die Masturbationsmaschine flexibel jeder Penisgröße anzupassen.

Darüber hinaus verfügt „The Handy“ über einen leistungsstarken, kraftvollen und bürstenlosen Motor, der bis zu 10 Strokes pro Sekunde auf der höchsten Geschwindigkeitsstufe erreicht. Wer ein langsameres Tempo bevorzugt, kann aber auch entsprechend seiner persönlichen Präferenzen eine niedrigere Stufe mit weniger Strokes pro Sekunde einstellen.

Neben der Stroke-Geschwindigkeit sind die Stroke-Länge bis maximal 11 cm sowie der Durchmesser des Sleeve von 1 cm bis 7 cm einstellbar.

Im Gegensatz zu anderen Sextoys ist das Sleeve von „The Handy“, das über den Penis gezogen wird, am Gerät selbst befestigt. So ist es möglich, dass die Handjob-Maschine den Penis über vollautomatische Auf- und Abbewegungen sowie eine stufenlose Steuerung ohne Anstrengungen für den Anwender bis zum Orgasmus massiert.

Autoblow A.I.: Blowjob-Masturbator mit künstlicher Intelligenz

„The Handy“ verfügt über WLAN und VR-Konnektivität

„The Handy“ ist ein netzgebundener Masturbator, bei dem es sich um das perfekte Lovetoy für technikaffine Männer handelt, die nach neuen Innovationen suchen. Das Gerät hat einen modernen Dual-Core-Prozessor sowie zehn Sensoren (vier Hall-Effekt-Sensoren, zwei Temperatursensoren, zwei Infrarotsensoren) verbaut und verfügt über WLAN und Bluetooth 4.2.

Besonders das integrierte WLAN bietet zahlreiche Vorteile. Beispielweise kann die Handjob-Maschine über jedes Gerät mit einem Web-Browser – PC, Notebook, Smartphone, Tablet, Mac etc. – von überall auf der Welt verschlüsselt und für sexuellen Spaß zu zweit, etwa bei einer Fernbeziehung, ferngesteuert werden.

Außerdem ist es durch den kabellosen Internetzugang möglich, „The Handy“ mit einem beliebigen Video der Website handyfeeling.com zu synchronisieren. Mit synchronisieren ist hier die Kopplung des Geräts an das Bewegtbildmaterial gemeint. Sprich: Sind im Porno schnelle Bewegungen zu sehen, vibriert auch „The Handy“ schneller – dementsprechend resultieren aus langsamen Bewegungen langsame Vibrationen. Im Klartext heißt das, dass sich die Bewegungen des Masturbators denen im Video angleichen. Dank der eigens entwickelten Zero-Latency-Technologie sogar komplett ohne Verzögerung.

Weiteres Highlight: „The Handy“ kann für ein noch immersiveres Erlebnis auch mit VR-Brillen oder per speziellem Adapter mit Fleshlight-Sextoys verbunden werden.

Entwickelt von norwegischem Start-up-Unternehmen

„The Handy“ wurde von SweetTech AS entwickelt. Die Gründer dieses Start-up-Unternehmens sind die beiden Norweger Alexander Arish Bjørkmann und Jens Petter Wilhelmsen, die vor ihrer innovativen Sextoy-Erfindung nichts mit der Sex-Tech-Branche zu tun hatten – und auch nie im Sinn hatten, irgendwann einmal unter die Sextoy-Erfinder zu gehen.

Als sich ihre High-Tech-Masturbationsmaschine nach Testläufen in Norwegen und den USA schnell zu einem waschechten Geheimtipp unter Sex-Tech-Freunden entwickelte, waren sie dann aber doch froh, diesen Schritt gewagt zu haben. „Wir waren von der Resonanz fast ein bisschen überwältigt! Mit so einer rasanten Entwicklung hätten wir nicht gerechnet. Wir fühlen uns in dem bestätigt, was wir tun, und sehen der weiteren Entwicklung des Produkts aufgeregt entgegen“, erklärt Wilhelmsen.

Tenuto – der smarte Männer-Vibrator für bessere Orgasmen

„The Handy“ ist ab sofort erhältlich

Als Vertriebspartner hat sich SweetTech AS für Orion entschieden. Der Online-Erotikshop ist neben dem Verkauf auch für die Vermarktung des Produkts zuständig.

Damit beim Vertrieb und der Vermarktung optimale Ergebnisse erzielt werden können, haben Bjørkmann und Wilhelmsen die Mitarbeiter des Orion-Großhandels vorab in einer internen Schulung über jedes einzelne Detail von „The Handy“ gebrieft.

„The Handy“ wird mit leistungsstarkem Akku, Ladekabel, TrueGrip-Sleeve, TrueGrip-Lasche, Bedienungsanleitung und Gleitmittel-Proben als Box-Inhalte verkauft und ist ab sofort bei Orion und direkt über die Produkt-Website für 189 Euro erhältlich.

Mehr Informationen zu der High-Tech-Masturbationsmaschine gibt es auf thehandy.com.

Kiiroo Keon: Interaktiver automatischer Masturbator für Männer