Playboy kündigt Premium-Fan-Seite Centerfold an

158
Playboy-Centerfold
Elsa Jean in "Fandomination", Foto: Charlotte Rutherford / Playboy

Der Playboy war jahrzehntelang führender Anbieter innovativer Erwachsenen-Unterhaltung. Rund eineinhalb Jahre nachdem die Printausgabe des beliebten Männermagazins eingestellt wurde, beschreitet die Marke nun den Weg ins digitale Zeitalter und kündigt die Premium-Fan-Seite Centerfold an, die für Sex-Positivität stehen und Creatorn aus dem Erotik-Business noch mehr kreative Freiheiten ermöglichen soll.

Playboy kündigt Premium-Plattform Centerfold für mehr kreative Freiheit und Sex-Positivität an

Der Playboy ist zurück!

Nachdem die Printausgabe des Männermagazins eingestellt wurde und damit nach rund 70 Jahren eine Ära innovativer Erotik-Unterhaltung zu Ende ging, kündigte die bekannte Marke vergangenen Dienstag ihr neuestes Projekt an: Eine Premium-Fan-Seite mit dem Namen „Centerfold”.

In der Ankündigung heißt es: „Seit wir vor zwei Jahren das Magazin eingestellt haben, haben wir uns die Frage gestellt: Wie können wir weiterhin die unnachahmliche Plattform sein, auf der sich die mutigsten Creator und provokantesten Stimmen frei und offen ausdrücken können?”

Und Weiter: „Heute können wir endlich unsere Antwort präsentieren. Macht euch für Centerfold bereit: unsere neue Creator-geführte digitale Plattform, die wir der kreativen Freiheit, dem künstlerischen Ausdruck und der Sex-Positivität gewidmet haben.”

OnlyFans: Ist das die Pornoseite der Zukunft?

Enger Kontakt zu Fans und viele Vorteile für Creator

In der Ankündigung bewirbt man Centerfold als eine Plattform, auf der der enge Kontakt zwischen Creatorn und Fans im Vordergrund steht. Letzteren soll die Premium-Seite die Möglichkeit bieten, eine große Community aufzubauen und das eigene Business bestmöglich voranzutreiben.

Es heißt, dass man mit Centerfold das Erbe der Marke Playboy angemessen weiterführen möchte. Außerdem sollen die Botschaften in Form von digitalen Covern, Geschichten, Interviews und sinnlichen Bildern erhalten werden.

Die Creator der Seite werden von zahlreichen Vorteilen profitieren können, unter anderem Zugang zur Content-Produktion, Merchandise-Möglichkeiten und Blockchain-Integration.

Ohlala: Web-App wird zu Content- und Dating-Plattform in einem

Launch bereits in den nächsten Monaten

Centerfold steht und fällt mit den Creatorn. Das leuchtet auch den Verantwortlichen von Playboy ein.

Aus diesem Grund plant man, vor dem Launch der Seite mit Creatorn zu sprechen und mögliche Verbesserungsvorschläge entgegenzunehmen. Das Credo: Je mehr Input von außen, desto besser.

Wann genau Centerfold online geht, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Playboy geht aber davon aus, dass die Premium-Fan-Seite bereits innerhalb der nächsten Monate ihren Launch feiern wird.

Wer stets auf dem Laufenden bleiben will, wird auf Centerfold.com regelmäßig mit Updates versorgt.

BimBim.com: Neues Erotik-Influencer-Portal mit sexy Content

Auch interessant

Lies auch