ManyVids: Sex-Content-Plattform mit Vision

400
ManyVids-Clips

ManyVids zählt zu den erfolgreichsten Pornoclip-Portalen weltweit. Bislang bieten hier mehr als 17.000 Amateure und Pornostars ihre Videos und anderen Content an, Tendenz steigend.

Lies auch: Clipseiten: Wie Pornodarsteller ihren Content selbst monetarisieren

Vom Camgirl zum ManyVids-CEO

ManyVids ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf digitale Sexinhalte konzentriert. Es wurde im Jahr 2014 von Bella French gegründet.

Bella French ist quasi vom Fach, denn vor ihrer Unternehmensgründung arbeitete sie lange Zeit als Webcam-Girl. Sie weiß also bestens Bescheid, wie es hinter den Kulissen der Webcam-Shows und Pornoclips zugeht.

Bella French ist die Gründerin von ManyVids
Bella French ist die Gründerin von ManyVids

Angespornt von ihren gesammelten Eindrücken und Erfahrungen, schuf sie mit ManyVids eine Plattform, die anderen Darstellern die Erstellung und Vermarktung von Sexcontent in Eigenregie ermöglichen soll.

Vielfalt und Respekt als Leitsatz

Ob hetero oder homosexuell, auf ManyVids.com sind Frauen und Männer mit unterschiedlicher sexueller Orientierung genauso wie Trans-Menschen aktiv. Die angebotenen Inhalte reichen von einfachen Striptease-Clips bis hin zu speziellem Fetisch-Content.

Diese Vielfalt entspricht ganz der Vision der Pornoseite, wonach jeder und jede seine (legalen) sexuellen Fantasien ausleben und die Lust auf neue Formen von Sex geweckt werden soll.

Das Team von ManyVids möchte mit seiner Plattform einen Raum schaffen, in dem ein respektvoller Umgang unter den verschiedenen Nutzern herrscht und die zahlreichen Vorlieben ohne Diskriminierung verwirklicht werden können.

Profil von Tamara Milano auf ManyVids
Profil von Tamara Milano auf ManyVids

Das Konzept scheint bislang gut anzukommen, derzeit sind rund 1,8 Millionen aktive Mitglieder registriert. Unter den dort angemeldeten Pornostars befinden sich auch deutsche Darstellerinnen wie DirtyTina, Tamara Milano, Jackylafey und viele weitere.

Ein anderes Image für die Pornobranche

Die Pornoindustrie ist Anziehungspunkt für Darsteller mit Spaß am Sex und an der Selbstinszenierung. Aber auch für Menschen, die sich aus der finanziellen Not heraus und ausschließlich des Geldes wegen freizügig filmen lassen (müssen).

ManyVids möchte jenen notgedrungenen Pornodarstellern helfen und ihnen die Möglichkeit bieten, selbstbewusste Unternehmer zu werden.

Sie sollen die vollständige Kontrolle über ihren Content erhalten und selbstständig ihre Produkte produzieren und vermarkten können.

Daher bemüht sich ManyVids, seinen Content-Produzenten nutzerfreundliche Tools, umfangreichen Kundenservice und vielfältige Verkaufsoptionen zu bieten. Pornodarsteller können regelrecht ihren eigenen Online-Shop aufziehen, auf dem sie im Prinzip alles anbieten können, was sie zu bieten haben.

Bei größeren Pornostudios haben die Darsteller kaum Einfluss darauf, was mit den produzierten Aufnahmen geschieht, wenn sie erst mal im Kasten sind. Bei ManyVids behalten sie dagegen sämtliche Rechte an ihrem Content und steuern dessen Veröffentlichung selbst.

Das Unternehmen legt sich aber nicht nur für diejenigen ins Zeug, die sich bei ManyVids als Content-Produzenten anmelden. Mit der #WeAreMany-Kampagne unterstützt ManyVids mit finanziellen Spenden eine Organisation, welche die Gewalt gegen Sexarbeiter beenden möchte.

Fan-Träume werden wahr

Das Ziel von ManyVids, Content-Produzenten so gut es geht unter die Arme zu greifen und ihnen verschiedene Optionen zur Verwirklichung ihres Geschäftsmodells zu bieten, wirkt sich auch positiv auf die Kunden aus.

MV Girls

Wenn Pornodarsteller glücklich sind und sich frei entfalten können, profitieren deren Fans meist von einem hochwertigen, mit Begeisterung geschaffenen Angebot.

Auf ManyVids können Anhänger ihrem Star zudem deutlich näher sein als auf den meisten anderen Sex-Portalen. Angebote wie Mitgliederbereiche, personalisierte Videos, Privatchats und physische Produkte wie getragenen Slips oder benutztes Sexspielzeug können so manchen Fan-Traum wahr werden lassen.

ManyVids ist also mehr als eine reine Pornoplattform. Sie bietet darüber hinaus die Möglichkeit, dass Darsteller und Kunden eine persönliche Beziehung zueinander aufbauen und pflegen können und exklusiver Content direkt vom jeweiligen Produzenten erworben werden kann.

Neue Funktion: ManyVids Live

Für eine innovative Form der persönlichen Kommunikation sorgt das neue Feature ManyVids Live, das sich derzeit noch in der Beta-Phase befindet.

Mit ManyVids Live können Pornodarsteller sich live vor der Webcam präsentieren und via Chat mit ihren Fans kommunizieren.

ManyVids MV Live

Für die Nutzer sind diese Live-Shows kostenlos. ManyVids empfiehlt jedoch ausdrücklich, die Webcam-Stars für ihre harte Arbeit zu belohnen. Dafür wurde extra eine Funktion eingefügt, mit der man Krypto-Tokens während der Webcam-Show kaufen und dem Darsteller als eine Art Trinkgeld zukommen lassen kann.

Die Live-Shows stehen meist unter einem bestimmten Motto und dienen u. a. zur Promotion von neuen Produkten. Häufig werden sie auch als Spiele aufgezogen, bei denen die Fans dazu animiert werden, ihrem Star Tokens zu spenden.

Mithilfe der Chat-Funktion kommt es häufig zu Frage-Antwort-Runden zwischen Webcam-Star und Nutzern. Außerdem ist der Chat geeignet, um einem Darsteller Lob und Feedback mitzuteilen.

Eine Oase für Pornoproduzenten und Fans

Während die Pornoclips, Chatangebote, Produkte usw. die Produzenten selbst über ihre ManyVids-Profile anbieten, veröffentlicht die Plattform auch eigene Content-Formate.

Da wären beispielsweise die wöchentlich erscheinenden ManyVids Podcasts, bei denen Live-Interviews mit Webcam- und Pornostars geführt werden. Oder das ManyVids Mag – ein Magazin mit Bildern und Geschichten von Erotikproduzenten, das Mitgliedern kostenlos als Download zur Verfügung steht. Auch auf YouTube ist ManyVids mit einer Videoserie aktiv, die hinter die Kulissen der Webcam- und Clipdarsteller blickt.

ManyVids Clips kaufen

Ob also hauseigener Content oder die Inhalte der registrierten Produzenten – Bella French und ihr Team haben mit ManyVids eine riesiges Oase für vielseitigen Sex-Content geschaffen.

Wer seinen Stars aber näher kommen möchte, an verschiedenen Content-Formaten interessiert ist und Wert auf eine sichere Umgebung mit respektvoller Atmosphäre legt, der ist bei ManyVids bestens aufgehoben.

Nicht zu vergessen sei allerdings, dass das alles im Gegensatz zu den vielen Gratis-Portalen mit Erwachseneninhalten auch seinen Preis hat. Bei ManyVids verlangen die Produzenten auch mal über 20 Euro für einen 10-Minuten-Clip.