Kiiroo veröffentlicht erste Pornostar-Masturbatoren

905

Sextoy-Hersteller Kiiroo veröffentlicht im Rahmen der Keon-Modellreihe die ersten Masturbatoren-Sleeves für Männer, die jeweils einer bekannten Pornodarstellerin nachempfunden sind. Damit konkurriert man mit der Firma Fleshlight, die nach dem gleichen Prinzip sehr erfolgreich ist.

Kiiroo-Keon-Masturbatoren von Britney Amber, Kenzie Taylor und Apolonia Lapiedra veröffentlicht

Was schon einmal erfolgreich war, funktioniert doch sicherlich auch ein zweites Mal.

So oder so ähnlich könnte der Gedanke des Sextoy-Herstellers Kiiroo gelautet haben, der nun mit einer nicht mehr ganz so neuen Idee versucht, den Sextoy-Markt zu erobern. Die Rede ist von Masturbatoren für Männer, die bekannten Pornodarstellerinnen nachempfunden sind.

Kiiro-Keon-Apolonia-LapiedraDenn bereits die Firma Fleshlight, die gleichzeitig auch der vorherige Partner von Kiiroo war und mit dem man nun in direkte Konkurrenz tritt, konnte mit dieser Strategie eine einzigartige Erfolgsgeschichte schreiben. Schließlich sind die Fleshlight-Sextoys von weiblichen Pornostars wie Riley Reid, Alina Lopez oder Stoya nach wie vor sehr begehrt.

Kiiroo hat mit Britney Amber, Kenzie Taylor und Apolonia Lapiedra nun die ersten Pornodarstellerinnen-Sleeves, die für die Keon-Masturbatoren entwickelt werden, veröffentlicht. Insgesamt sind vier Sleeves von bekannten weiblichen Pornostars geplant.

Britney Amber: „Fast so wie echter Sex“

„Der Grund, warum ich wegen der Veröffentlichung dieses Produkts sehr aufgeregt bin, ist, dass ich endlich mein eigenes Sextoy erhalte, das jeder auf der ganzen Welt benutzen kann. So kann wirklich jeder Sex mit meiner Vagina haben – überall und zu jeder Zeit. Das ist ein unglaubliches Gefühl und ein unglaublicher Gedanke“, erzählte Britney Amber im Interview mit Kiiroo.

Kiiro-Keon-Britney-Amber

Die in Kalifornien geborene Pornodarstellerin hat zudem darüber gesprochen, was ihr an ihrem persönlichen Sextoy am besten gefällt. Sie sagte: „Also ich habe lange darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es die Möglichkeit ist, ein Custom-Video zu bestellen, in dem ich spreche. Ich spreche mit den Typen darüber, wo ich es am liebsten mag. ‚Oh, gefällt dir das Gerry, du magst das, du magst das, du magst es, wenn ich ihn streichle, wenn ich ihn blase.'“ Und Weiter: „Wenn ich da bin und direkt mit dir sprechen kann, dich ermutigen kann, ist es fast so wie echter Sex.“

Und auch Apolonia Lapiedra freut sich, dass ihre Vagina als männlicher Masturbator verewigt wurde. Der Spanierin ist dabei vor allem wichtig, dass ihre Fans zufriedengestellt sind. „Meine Fans haben mich schon so lange nach diesem Produkt gefragt! Jetzt werden sie sicherlich glücklich sein“, sagte sie.

Keon bietet eine vollständig interaktive Erfahrung

Beide Sleeves werden mit einem Gehäuse ausgeliefert, das nicht bloß als Ersatz für ein bestehendes Gehäuse dient, sondern eine selbstständige Einheit darstellt. Die Masturbatoren-Sleeves sind also auch ohne Keon-Sextoy nutzbar.

Wer allerdings in den Genuss eines interaktiven Erlebnisses kommen möchte, kommt um den Kauf des Kiiroo Keon nicht herum. Die Sleeves lassen sich nämlich mit dem Keon-Sextoy verbinden, um zwecks On-Screen-Motion eine Synchronisierung vorzunehmen. So ist es möglich, beim Gebrauch des Masturbators ein kompatibles Pornovideo des entsprechenden Erotikstars abzuspielen und die sehr reizvolle Fantasie von Sex mit einer echten Darstellerin noch realistischer erscheinen zu lassen.

Der Preis für die Sleeves von Britney Amber und Apolonia Lapiedra liegt bei jeweils 79 Dollar (rund 67 Euro). Beide Masturbatoren können über die offizielle Website von Kiiroo bestellt werden.

Kiiroo Keon: Interaktiver automatischer Masturbator für Männer

Auch interessant

Lies auch