VR-Pornos von Reality Lovers als Sex-Ersatz für Paare

1392
Reality-Lovers-VR-Porno

Paare, die wegen der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen und Reiseverboten zurzeit voneinander getrennt sind, müssen auf den Austausch von Zärtlichkeiten verzichten. Doch die Pornoseite „Reality Lovers“ schafft Abhilfe – und zwar mittels Virtual-Reality-Pornos, die trotz Distanz täuschend echte Erotik-Abenteuer mit dem Partner ermöglichen.

Reality Lovers: VR-Pornos gemeinsam mit dem Partner erleben

Schwere Zeiten für alle Paare, die nicht zusammenleben: Denn durch die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Einschränkungen ist der Kontakt auf ein Mindestmaß reduziert. Besonders hart trifft es Paare, die nicht nur getrennten Haushalten angehören, sondern gar in unterschiedlichen Städten oder unterschiedlichen Ländern leben. Schließlich hat Distanz zur Folge, dass auf einen wesentlichen Aspekt einer Liebesbeziehung verzichtet werden muss: Sex.

Doch so düster – wie es vielleicht im ersten Moment scheint – ist die aktuelle Lage für Paare nicht. Es gib nämlich eine Möglichkeit, das gemeinsame Sexleben nicht gänzlich Corona zum Opfer fallen zu lassen – mit Pornos in Virtual Reality, etwa auf RealityLovers.com.

Aber inwieweit sind VR-Erotikfilme ein zufriedenstellender Ersatz für reale Intimität, für echten Sex? René Pour, Geschäftsführer von „Reality Lovers“, erklärt: „Durch das Anschauen der gleichen Filme und den Austausch über die heißen Fantasien bleibt die Leidenschaft auch bei einer räumlichen Trennung bestehen. Zudem ermöglichen VR-Filme ganz neue Perspektiven, wie beispielsweise Sex aus der Sicht des jeweils anderen Geschlechts.“ Außerdem werde dadurch das Liebesspiel in der Realität, sobald man als Paar dann wieder zusammenfinden dürfe, noch intimer. Es entstehe jeweils ein größeres Verständnis für den anderen.

Die 25 besten VR Porn Sites für Virtual Reality Pornos

VR-Porno nach Wunsch erstellen lassen

Laut Pour sei einer der positiven Effekte von VR-Erotik, dass man in neue erotische Szenerien eintauchen könne, um eigene sexuelle Vorlieben besser verstehen und einordnen zu lernen. Und das hat einen einfachen Grund: Im Gegensatz zu herkömmlichen Pornos ist der Konsument nicht mehr nur passiver Beobachter, sondern taucht so in das Geschehen ein, als ob er aktiver Teilnehmer wäre. Für den „Reality Lovers“-Chef sei das das große Potenzial, dass in Virtual-Reality-Pornos schlummert.

Apropos „Reality Lovers“: Die VR-Pornoseite bietet ihren Nutzern einen interessanten Service für ein noch individuelleres Erotik-Erlebnis, der besonders Paaren gefallen dürfte. Und zwar wird einem auf Wunsch ein maßgeschneiderter Virtual-Reality-Porno erstellt, um sich mit dem Partner sexuelle Fantasien zu erfüllen. Man hat dabei die Wahl, ob man für den eigenen Sexfilm selbst vor der Kamera aktiv wird oder ob man gerne professionelle Pornodarsteller in den Hauptrollen sieht.

Egal, für welche Option man sich entscheidet, man darf bis ins kleinste Detail bestimmen, welche Sexstellungen und -praktiken in dem Film vorkommen sollen. Schließlich ist es der eigene VR-Wunsch-Porno.

Wer „Reality Lovers“ nutzen möchte, benötigt dafür lediglich ein VR-fähiges Smartphone sowie eine VR-Brille. Bei Paaren ist notwendig, dass beide Partner jeweils beide Geräte besitzen.

Stiefmütter-Pornos in VR noch realistischer

Auch interessant

Lies auch