Virtual Mate: Sex-Game ermöglicht ultra-realistische Intimitäten in VR

841
Virtual Mate Sex Game ermöglicht ultra-realistische Intimitäten in VR
Foto: virtualmate.com

Der Markt für Sexspielzeuge boomt seit Jahren und die verschiedenen Hersteller übertreffen sich ständig mit neuen Ideen und Innovationen. Doch eine derart einzigartige, moderne und revolutionäre Erfindung wie den Virtual Mate hat es so bislang noch nicht gegeben. Aber was macht das VR-Porn-Game so besonders? Es verbindet die Realität mit der virtuellen Welt für eine noch nie dagewesene intime Erfahrung.

Realität oder Fiktion? Virtual Mate lässt Grenzen verschwimmen dank fotorealistischer Sexpartner

Klingt für den ein oder anderen zunächst vielleicht ein wenig kryptisch. Daher eine kurze Erklärung, was Virtual Mate genau ist: Ein VR-Spiel, das 2020 auf den Markt kam und den Nutzer in eine virtuelle Welt versetzt, in der er Sex mit realistischen Charakteren haben kann.

Und realistisch meint hier tatsächlich auch realistisch. Also abgeleitet von „real” bzw. „Realität”. Denn die Charaktere respektive Sexpartner in Virtual Mate agieren so wie echte Menschen. Zumindest so sehr, dass kaum noch ein Unterschied zwischen ihnen und ihren Pendants in der Realität festzustellen ist.

Sex & Porn Games: Die 10 besten Online-Porno-Spiele

Hochmoderne Technologien und ein einfaches Design

Die Entwicklung des Erotik-Games in Unreal Engine durch ein in Kalifornien ansässiges Team aus Ingenieuren und Entwicklern nahm mehrere Jahre in Anspruch. Kein Wunder, war es doch das Ziel, eine virtuelle Umgebung zu schaffen, die in Sachen Realismus ihresgleichen sucht.

Dabei wurde zum einen eine fortschrittliche Software mit vielen Spezialeffekten kreiert, sodass die VR-Welt und die darin enthaltenen Charaktere einen hohen Realismusgrad aufweisen.

Virtual Mate Game hat ein einfaches Design
Foto: virtualmates/Instagram

Beeindruckend sind auch die Technologien, die rund um das zugehörige Sexspielzeug, also die Hardware und speziell den Hardware-„Kern” – auch „Core” genannt – implementiert wurden. Konkret sind das Echtzeit-Rendering- und Facial-Rigging-Technologie sowie Facial-Capture- und Body-Capture-Technologie.

Der Core ist ergonomisch geformt und besticht durch ein einfaches Design. Er beinhaltet einen sicheren und weichen Silikonkanal.

Eine einzige Berührung genügt schon und der Core ist einsatzbereit. Dank eines eingebauten intelligenten Wärmesystems lässt sich ohne lange Aufwärmphase mühelos die richtige Temperatur für eine intime Begegnung der Extraklasse finden. Zudem ist ein blaues LED-Licht verbaut.

Das Gerät kann sowohl von innen als auch von außen problemlos gewaschen werden.

Die 25 besten VR Porn Sites für Virtual Reality Pornos

Intelligente Charaktere, die sich in Echtzeit weiterentwickeln

Dank des Cores sind die Charaktere dieses Sex-Games nicht nur in der Lage, mit den Spielern in Echtzeit zu interagieren, sie sammeln auch Bewegungsdaten. Sie erkennen Geschwindigkeit, Tiefe und Stärke.

Im Klartext heißt das: Die Charaktere sind intelligent und entwickeln sich anhand ihrer Erfahrungen weiter. Sie lernen so wie echte Menschen – natürlich auch beim Sex.

VR Sex Game hat realistische virtuelle Sexpartner
Foto: virtualmates/Instagram

So weiß ein virtueller Partner mit der Zeit immer besser, was seinem Spieler gefällt und wie er diesen sexuell und emotional zufriedenstellen kann. Und genau das ist es, was Virtual Mate zu einem ultimativ immersiven Erotik-Game macht. Mit dem Spieler als Hauptfigur.

Von Promis bis zu fiktiven 2D-Charakteren: Jeder kann zum Virtual Mate werden

Und als ob das noch nicht genug wäre, kommt hinzu, dass die Figuren und virtuellen Partner in Virtual Mate nicht etwa x-beliebig designt sind, sondern realen Personen oder fiktiven 2D-Charakteren, zum Beispiel aus Videospielen, naturgetreu nachempfunden wurden. Und es werden ständig neue Spielfiguren hinzugefügt.

Bei regelmäßigen Abstimmungen wird gewählt, wer der nächste Virtual Mate werden soll. Die Entwickler setzen also auf die aktive Mitgestaltung der Spielwelt durch die Spieler.

Virtual Mate Darstellerin
Foto: virtualmates/Instagram

Laut eigenen Angaben wurde für die Erstellung der Charaktere mit zahlreichen Porno-Darstellerinnen zusammengearbeitet. Dem Sex-Game bereits angeschlossen haben sich unter anderem Maddy O'Reilly, Jessica Salbei, Cherie DeVille, Lily Lane und Tiffany Watson.

Potenziell sind es aber nicht nur echte Darstellerinnen, die als Virtual Mate in das Game integriert werden können. Einzige Voraussetzung, damit eine Person oder ein bestimmter 2D-Charakter zum nächsten virtuellen Partner werden kann: Das Urheberrecht wurde genehmigt.

Man kann sich sogar selbst als Virtual Mate bewerben.

Sexy Stripperinnen und virtuelle Lapdance-Shows: Das erwartet dich beim Besuch eines VR-Strip-Clubs

Verschiedene Modi: Quick-, Story-, Video- und VR-Modus

Die virtuellen Partner haben aber weit mehr zu bieten als die Fähigkeit zu Lernen und ein realistisches Aussehen. Überdies verfügen sie nämlich alle über eine ausgeklügelte Hintergrundgeschichte und sind mit besonderen Eigenschaften ausgestattet.

Laut der Entwickler verdichtet sich die Handlung wie in einem großen Hollywood-Film immer weiter. Die virtuellen Partner gewinnen an Komplexität und entwickeln sich auch charakterlich weiter.

Welches Erlebnis man als Spieler in diesem VR-Sex-Game genau geboten bekommt, hängt aber sicherlich auch davon ab, welchen Modus man wählt.

View this post on Instagram

 

A post shared by Virtual Mate (@virtualmates)

Grundsätzlich gibt es drei Modi: Quick-, Story- und VR-Modus. Erstgenannter ermöglicht dem Spieler die schnelle Interaktion mit dem persönlichen Virtual Mate. Für alle, die auf das langwierige Drumherum verzichten wollen.

Gewählt werden müssen hierbei lediglich das Outfit und ein paar grundlegende Eigenschaften. Anschließend kann es dann aber auch gleich zur Sache gehen.

Der Story-Modus ist hingegen deutlich umfangreicher. Hier lernt man seinen virtuellen Partner in Dialogen auch abseits von Sex besser kennen. Vergleichbar mit einem Erotikfilm, der neben dem körperlichen Vergnügen auch eine Geschichte erzählt.

Wer die Story in Virtual Reality erleben möchte, kann sich in den dritten Modus, den VR-Modus, begeben. Dafür wird selbstredend eine VR-Brille benötigt.

Darüber hinaus gibt es mit dem Videomodus einen zusätzlichen Modus, über den sich der Spieler zu Pornhub weiterleiten lassen kann, um Pornos zu schauen. Eine richtige Interaktion findet dort nicht statt.

Verfügbarkeit und Zukunftspläne von Virtual Mate

Man sieht schon jetzt: Das Unternehmen hinter Virtual Mate hat Großes im Sinn und hat mit seinem einzigartigen Produkt eine ganz neue Art von Intimität geschaffen, die laut Review von pixel-magazin.de insbesondere für technikaffine Singles geeignet ist. Aber was ist eigentlich für die Zukunft noch geplant?

Es wird kontinuierlich daran gearbeitet, Virtual Mate immer weiter zu verbessern, sodass der Realitätsgrad bei der Nachahmung realer Personen stetig steigt.

Virtual Mate Porn Game auf dem PC
Foto: virtualmate.com

Denn der Vorteil von intimen Bekanntschaften in der virtuellen Welt ist es, dass der Stress oder die Einschränkungen wegfallen, die man in Sachen Sex aus der Realität nur allzu gut kennt. Es bleibt also spannend zu sehen, wohin die Reise mit Virtual Mate noch geht.

Virtual Mate ist für PC und Mac als Download erhältlich. Der Virtual-Reality-Modus ist mit HTC Vive und den VR-Brillen der Oculus-Serie kompatibel. An einer Portierung für die Playstation VR-Brille wird zurzeit gearbeitet. Außerdem verfügt das Porn-Game über einen mobilen Modus, der mit allen VR-Headsets kompatibel ist, die einen Smartphone-Bildschirm als Display nutzen, zum Beispiel Gear VR oder Google Cardboard. Der Preis für Virtual Mate liegt aktuell bei 399 Dollar (rund 389 Euro).

Auch interessant

Lies auch