Pornhub lanciert mit Modelhub eigene Clipseite

398
Modelhub-by-Pornhub

Viele Darsteller/innen produzieren ihre Erotik-Clips schon seit längerem selbst und veröffentlichen diese unabhängig auf eigens dafür vorgesehenen Portalen. Eine Zusammenarbeit mit großen Studios kommt für sie aus den verschiedensten Gründen nicht mehr in Frage. Zu diesen Clipseiten, wozu unter anderem manyvids.com, clips4sale.com und iWantClips.com gehören, gesellt sich nun ein ernstzunehmender Mitbewerber. Die Rede ist von Modelhub.com, einer neuen Clipseite, welche von den Betreibern von Pornhub entwickelt wurde.

Direktkauf von XXX-Inhalten

Startseite von Modelhub.com

Dass irgendwann auch die zu dem kanadischen Porno-Unternehmen MindGreek gehörige Tube-Seite Pornhub in den Markt für eigenproduzierte Erotik-Clips einsteigt, sollte eigentlich niemanden verwundern.

Schließlich boomt dieser aktuell immens, was natürlich auch dem Porno-Giganten nicht entgangen ist. Die Plattform Modelhub ist also nur ein konsequenter Schritt in die Zukunft.

Bereits 57.000 Darsteller/innen nehmen an dem Model Programm von Pornhub teil und bieten ihre Videos fortan auf der Seite zum Direktkauf an.

Aufgrund der Marktmacht der Porno-Tube-Seite ist davon auszugehen, dass es die übrigen Anbietern künftig schwer haben werden, sich gegen ihren neuen Mitbewerber durchzusetzen. Schließlich hat das Unternehmen eine derartige Durchschlagskraft, dass Pornhub täglich 90 Millionen Besucher hat.

Vollservice für talentierte Inhalteproduzenten

GabiGold-auf-Modelhub

Zum Start des neuen Angebots äußerte sich der Vizepräsident von Pornhub, Corey Price, auch gleich zu den genauen Plänen mit der Plattform: „Hier bei Pornhub halten wir es für wichtig, unser Model Programm auszubauen, um es zu einem umfassenden Vollservice für talentierte Inhalteproduzenten weiterzuentwickeln, die ihre unterschiedlichen Medienprodukte monetarisieren wollen.“

Die Vorteile von Modelhub gegenüber ähnlichen Portalen sieht er wiederum darin, dass es den Models nicht aufgebürdet werde, Traffic auf ihre Angebote zu ziehen und somit das Marketing und die Werbung nicht auf den Produzenten abgewälzt werden müsse. Stattdessen könne die Seite Traffic vom Pornhub Network erhalten, um eine möglichst hohe Sichtbarkeit und bedeutende Einkommensströme für die Darsteller über eine zentralisierte Plattform zu ermöglichen.

Das Pornhub Model Programm ist letztlich das perfekte Rundumpaket. Denn Darsteller/innen können über die Seite gleichzeitig ihre Inhalte anbieten, Abos verkaufen und Abnehmer für ihre Merchandise-Produkte finden.

Direktangebote für Fans

Schon demnächst wird auf Modelhub ein ganz besonders Feature verfügbar sein, dass von den meisten schon sehnlichst erwartet wird. Es handelt sich dabei um die sogenannten Custom Clips, also um Inhalte, die auf die individuellen Bedürfnisse der Pornokonsumenten zugeschnitten sind.

Fans können dann mit ihren Lieblingsdarsteller/innen in Kontakt treten, um private Clips zu ordern, die genau ihren persönlichen Vorlieben entsprechen.

Darüber hinaus wird an ausgeklügelten Marketingtools gearbeitet, die der gezielten Umsatzsteigerung der Partner-Darsteller/innen dienen.