FanCentro Jahresrückblick 2020: Social Media wird erotisch

126
Fancentro-Statistiken-2020

Social Media wird immer mehr für Erotik genutzt. Da Instagram, Twitter und Co. zu schlüpfrige Inhalte jedoch verbieten, werden für expliziten Content Ü18-Abo-Plattformen wie FanCentro genutzt. Der FanCentro-Jahresrückblick 2020 zeigt, dass es sich beim Großteil der User um unter 35-jährige Erwachsene handelt.

FanCentro ist vor allem bei Millennials und Generation Z beliebt

Social Media ist gerade für Millennials und Generation Z inzwischen fast so wichtig wie die Luft zum Atmen. Es vergeht kaum eine Stunde, in der nicht zumindest ein kurzer Blick auf Instagram oder Twitter geworfen wird.

Während die sozialen Netzwerke also im Alltag eine immer wichtigere Rolle einnehmen, lassen sie allerdings einen Aspekt des Lebens komplett außen vor: Erotik. Denn zu schlüpfrige Bilder, Videos oder Nachrichten verstoßen gegen die Richtlinien dieser jugendfreien Plattformen und werden sofort gelöscht.

Aber es gibt eine gute Möglichkeit, Social Media und Erotik miteinander zu verbinden – nämlich Ü18-Abo-Plattformen, die auch als soziale Netzwerke für Erwachsene bezeichnet werden.

Eine Plattform dieser Art ist FanCentro, die vor kurzem einen Jahresrückblick mit interessanten Zahlen zu den Nutzern und Influencern der eigenen Seite veröffentlicht hat.

Ergebnis: Mit 28 und 33 Prozent sind ein Großteil der FanCentro-Nutzer zwischen 18 und 24 oder zwischen 25 und 34 Jahren alt – sind also Millennials oder Personen der Generation Z. Gleiches gilt für die Influencer. 26 Prozent von ihnen gehören zur Gruppe der 18- bis 24-jährigen und 35 Prozent zur Gruppe der 25- bis 34-jährigen. Die unter 35-jährigen machen also den Löwenanteil der Nutzer oder Influencer auf FanCentro aus.

User und Influencer stammen größtenteils aus den USA – erfolgreichste Clips 9 bis 10 Minuten lang

Mit 56 und 65 Prozent stammen die Nutzer und Influencer von FanCentro größtenteils aus den USA, nur 5 und 8 Prozent stammen aus Deutschland.

Was die Geschlechterverteilung betrifft, gibt es keine sonderliche Überraschung. Wie meist, wenn es um Online-Erotik geht, sind mit 72 Prozent die Nutzer mehrheitlich männlich, mit 75 Prozent der Großteil der Influencer hingegen weiblich.

Darüber hinaus sind dem FanCentro-Jahresrückblick Angaben zur Laufzeit und Art der Inhalte zu entnehmen, die vor allem für Influencer interessant sein dürften. So zeigt sich, dass die erfolgreichsten Clips auf der Plattform 9 bis 10 Minuten lang sind und Solo-Content zeigen.

Wer selbst mit dem Gedanken spielt, Content-Creator bei FanCentro zu werden, kann das dafür benötigte Know-How in der Centro University lernen. In der ersten Online-Universität für Influencer von FanCentro geben erfahrene Stars der Szene, beispielsweise Just Lucy aus Deutschland, wertvolle Tipps für schnellen Erfolg auf der Plattform.

Lucy Cat heißt jetzt Just Lucy – und startet bei FanCentro durch

Auch interessant

Lies auch