8 Tipps um Frauen beim Sex Dating richtig anzuschreiben

280
Sexdating

Du bist wild, entschlossen und heiß auf ein Casual Date? Super, dann wirst du mit Sicherheit schon ziemlich genaue Vorstellungen haben, was dich erwartet. Damit du auch wirklich erfolgreich bist, solltest du ein paar wichtige Punkte beachten. Die erste Mail ist neben dem Profilaufbau ganz entscheidend und wir verraten dir, wie du eine perfekte Nachricht verfasst.

Beherzige einfach die folgenden acht Tipps und du wirst sehen, wie schnell sich dein Postfach füllt!

1. Studiere ihr Profil bevor es losgeht

Wenn du eine Frau anschreibst, dann passiert das in 99 Prozent der Fällen, weil du ihr Bild sexy findest und mit ihr ins Bett gehen willst. Du weißt das, die Frau aber muss es nicht direkt wissen!

Deswegen solltest du vor der ersten Nachricht ihr Profil genau unter die Lupe nehmen.

Du findest dort bestimmt den ein oder anderen Aufhänger, den du in der Nachricht verwenden kannst. Es kommt immer gut an, wenn du dich auf ein Detail in ihrem Profil beziehst, weil sie sich dann tatsächlich interessant fühlt.

Ein Beispiel: Eine 40-jährige erzählt in ihrem Profil davon, dass sie früher Sport gemacht hat? Frage sie in der ersten Mail sofort welche Sportart es war. Noch besser: Schreibe ihr einfach, welche Sportart du ihr zuordnen würdest. Sie wird dir höchstwahrscheinlich recht schnell antworten.

2. Nutze die Betreffzeile

Bevor du überhaupt eine Nachricht verfasst, wirst du eine Betreffzeile finden müssen.

Bedenke: Das erste was die Frau von deiner Nachricht liest, ist eben diese eine Zeile. Das Postfach von Frauen ist fast immer gut gefüllt, da auf den meisten Casual-Dating-Plattformen Männerüberschuss herrscht.

90 Prozent dieser Betreffzeilen werden lauten: „Hi“, „Hallo“, „du bist süß“, „Grüß dich.“
Spürst du auch diese gähnende Langeweile die davon ausgeht? Deswegen landen Nachrichten mit solchem Betreff oft ungelesen im Papierkorb.

Verhindere, dass das auch dir passiert und steche aus der Masse hervor. Schreibe etwas außergewöhnliches oder einen angefangenen Satz, den du erst in der Mail fortführst. Damit lockst du sie und deine Nachricht wird auf jeden Fall gelesen.

3. Die Anrede ist wichtig

Sie ist süß? Sie ist heiß? Sie sieht aus wie eine Puppe mit ihrem zarten Teint? Auf gar keinen Fall solltest du sie entsprechend anreden. „Süße, Puppe, Schnecke, Mausi“, sind absolute Tabus wenn es um die erste Nachricht geht.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du sie ansprechen solltest. Entweder nutzt du einfach ihren Nicknamen oder du gibst ihr einen individuellen Spitznamen, den sie garantiert noch nie gehört hat.

Auch hier findest du wieder wichtigen Input in ihrem Profil. Hat sie vielleicht ein Haustier? Du könntest die Besitzerin einer Katze einfach mit: „Hallo Katzenmama“, ansprechen.

Sie wird sich darüber freuen weil sie sieht, dass du echtes Interesse an ihrem Profil gezeigt hast.

4. Komplimentiere anders als die anderen

Die meisten Frauen erhalten auf Casual Dating Seiten täglich dutzende von Mails. Ein Großteil davon ist inhaltlich fast identisch. Da werden Komplimente über die Oberweite gemacht, so mancher Mann erzählt gar von seinem Ständer, weil sie so heiß ist.

Was für den Mann ein Kompliment sein mag, ist für die Frau nur eine billige, plumpe Anmache.

Komplimente kommen immer gut an, es kommt aber darauf an wofür. Wenn du sie zum Beispiel für ihre niedliche Nase lobst oder ihr sagst, dass dir ihr Schreibstil im Profil gefällt, wird sie sich mehr darüber freuen als über ein Tittenkompliment.

Bitte mach nicht den Fehler und lobe sie über den grünen Klee. Eine Nachricht voller Komplimente ist overdressed. Das wirkt dann genauso wie wenn du im maßgeschneiderten Anzug in die Kneipe gehst. Manchmal ist weniger mehr!

5. Sprich mit Bildern zu ihr

Wenn du die Kunst beherrschst Worte in Bilder zu verwandeln, bist du ganz vorne dabei! Es ist immer gut ein wenig Fantasie bei der ersten Nachricht walten zu lassen.

Du könntest ihr zum Beispiel von einer Urlaubsreise erzählen, bei der du eine nette Begleitung wie sie vermisst hast.

Beschreibe ihr wie sich der Sand unter den Füßen angefühlt hat, wie die Sonne auf der Haut gekitzelt hat und wie der Geruch von Sonnenmilch in der Nase lag.

Frauen sind fantasievolle Wesen und können sich gut in solche bildhaften Beschreibungen hineinversetzen. Weckst du auf diese Weise ihr Interesse, ist die Chance auf eine Antwort sehr hoch.

6. Übertreibe es nicht mit dem Text

Stell dir vor du öffnest eine Nachricht und fühlst dich sofort wie erschlagen, weil eine Wand aus Text vor dir liegt. Schrecklich, nicht?

Auch Frauen schrecken vor ewig langen Romanen zurück, oft führt zuviel Text sogar dazu, dass die Frau die Nachricht einfach ungelesen löscht.

Die Dosis ist entscheidend, daher dosiere deine Sätze weise. Für die erste Mail sind fünf, sechs klug gewählte Zeilen völlig ausreichend, um ihr Interesse zu wecken.

Wenn du merkst dass dein Text zu lang geworden ist, lies ihn dir selbst noch einmal durch. Sind alle Informationen wirklich wichtig? Hättest du das ganze nicht prägnanter und kürzer zusammenfassen können?

Meist erkennt man beim lesen schnell, wo man einfach zu sehr um den heißen Brei herumgeredet hat.

7. Verwende die richtige Tonart

Es geht beim Casual Dating um Sex, das weißt du, das weiß sie. Trotzdem musst du ihr in der ersten Nachricht nichts von deinem Penis erzählen und musst sie auch nicht fragen, ob ihr Intimbereich rasiert ist.

Ihr wisst ohnehin beide worum es geht, warum also mit der Tür ins Haus fallen? Ein bisschen flirty, ein bisschen humorvoll und sympathisch ist die perfekte Tonart für die erste Mail.

Bedenke immer, dass Frauen anders ticken als Männer! Während du dich wahrscheinlich über eine exakte Beschreibung ihres Intimbereichs freuen würdest, wirkt das auf eine Frau eher abstoßend.

8. Lass ein paar Fragen offen

Wie beginnt man am besten ein Gespräch? Ganz einfach, indem du Fragen stellt. Offene Fragen erfordern antworten und die meisten Frauen sind bereit diese zu geben.

Allerdings sollte die Frage auch wirklich interessant sein. Frag sie nicht wie es ihr geht, wie ihr Haustier heißt oder ob sie auch so geil ist. Frage sie stattdessen, wann ihre letzte Urlaubsreise war, was ihr Traumreiseziel ist oder was für sie der Begriff Erotik bedeutet.

Solche banalen Fragen locken sie aus der Reserve und sorgen dafür, dass sie Gesprächsstoff hat und dir gerne antwortet.

Fazit:

Nimm dir für deine erste Mail an eine Frau immer viel Zeit und beachte jede Frau als Individuum. Du kannst viel erreichen, wenn du es schaffst eine persönliche, sympathische und spannende erste Nachricht zu verfassen!