Porn Games auf Steam – ein Erfolg mit Tücken

496
Steam Porno-Games

Erotik-Spiele feiern große Erfolge, doch gerade über die beliebte und weltweit erfolgreiche Plattform Steam ist es schwierig, Videogames mit pornografischen Inhalten zu vertreiben. Besonders in Deutschland ist es ein großes Problem, Porn Games über Steam zu kaufen.

Sex in Videospielen – schon lange ein heißes Thema

Sex in Videospielen hat eine lange Tradition. Schon 1981 erschien ein Text-Adventure namens Softporn-Adventure für den Apple II, in dem Spieler Gegenstände finden mussten, um Frauen zu beeindrucken. Dies lief zwar alles textbasiert ab, dennoch erzählte das Spiel eine schlüpfrige und heiße Story, die den Spielern gefiel.

Eines der wohl bekanntesten Spiele mit dem Thema Sex ist Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards aus dem Jahr 1987. Das Grafik-Adventure, in dem man Schwerenöter Larry Laffer dabei helfen musste, bei zahlreichen sexy Damen zu landen, zog eine ganze Reihe von Sequels und Spin-Offs nach sich. Sex gehört also schon lange zu Videospielen dazu. Sei es als eigenständige Erotik- und Porn-Games oder als Teil der Spielerfahrung wie zum Beispiel in der Rollenspiel-Reihe The Witcher. In diesem Spiel lockt Hexer Geralt während seiner Jagd auf Monster einige Fantasyschönheiten ins Bett, was auch von entsprechenden Sexszenen begleitet wird.

Sex & Porn Games: Die 11 besten Online-Porno-Spiele

Steam macht Erotik-Spiele breiter zugänglich

Steam mit seinen über 120 Millionen aktiven Nutzern (Stand April 2021, via Valve), stellt für Entwickler von Sexspielen natürlich eine hervorragende Plattform für den Vertrieb ihrer Titel dar. Im Juni 2019 erlaubte es Valve, Steam Adult Games zu vertreiben. Zuvor fanden zu diesem Thema lange Diskussionen darüber statt, wie solche Spiele bezüglich ihrer Qualität kontrolliert werden sollten. Valve wollte nicht, dass die Plattform mit minderwertigen Games überhäuft wird. Schließlich entschied sich das Unternehmen dazu, im Grunde alles über die Plattform anzubieten, was nicht illegal und damit laut Jugendschutz verboten ist.

Steam DreamEater

Steam-Entwickler Valve führte im Dezember 2020 eine extra Kategorie für „Nicht jugendfreie Spiele“ ein, damit Spieler dort Steam Erotik-Spiele mit expliziten sexuellen Inhalten auf einen Blick finden und kaufen können. Damit sollte eigentlich der Weg geebnet worden sein, ein breites Publikum für den erfolgreichen und stetig wachsenden Markt der Erotik-Spiele auf Steam zu erreichen.

Spieler erfreuten sich über Porno- und Steam-Hentai-Spiele wie beispielsweise:

  • House Party, eine Social-Dating-Simulation, in der Spieler Personen auf einer Party treffen, mit diesen interagieren und sogar Sex haben können. Dabei bestimmt das Verhalten der Spielfigur, wie die anderen Gäste auf sie reagieren.
  • Super Naughty Maid, ein Steam-Hentai-Spiel, in dem das Hausmädchen Leona alles für den Hausherrn tun würde. Sie bringt ihm in diesem Steam Porno Spiel auch alles bei, was sie über Sex weiß.
  • Gal*Gun 2, ein Steam Sex Game als Ego-Shooter, in dem sich die Spieler gegen eine Horde von liebestollen Dämonen besessene Studentinnen wehren müssen. Um die Annäherungsversuche abzuwehren, ist es nötig, eine Pheromonkanone einzusetzen, welche die Dämonen vertreibt.
  • AI * Shoujo/AI, ein Survivalgame, in dem Spieler sich auf einer wunderschönen Insel wiederfinden, die von hübschen Frauen bewohnt wird. Die Aufgabe im Steam-Sex-Spiel lautet: alles herzustellen, was man zum Überleben braucht und die heißen Inselbewohnerinnen zu umwerben.
  • Mirror stellt eine Mischung aus Puzzlespiel und einer sogenannten „Visual Novel“ dar. Während die Spieler bunte Symbole in eine Reihe bringen müssen, erzählt das Spiel eine erotische Geschichte rund um einen magischen Spiegel und wunderschöne Frauen.

„Subverse“: Porno-Game zu heiß für deutsche Steam-Spieler

XXX auf Steam – der deutsche Jugendschutz schaltet sich ein

Kurioserweise folgte noch im Dezember 2020 die Sperre zahlreicher Erotik-Spiele auf Steam. Dazu gehörte auch das erfolgreiche Subverse. Das Spiel erreichte im März dieses Jahres sogar Platz 2 in den internationalen Steam Charts. Nur in Deutschland ist es gar nicht möglich, das Erotikspiel zu kaufen. Im „Blockbuster unter den Pornospielen“ übernehmen Spieler die Rolle eines Raumschiff-Captains, der bei seiner Erkundung des Alls zahlreiche sexy Aliens trifft und mit diesen Schäferstündchen genießt. Der Titel feierte enorme Erfolge – nur nicht in Deutschland. Dafür soll das Spiel bald über Streemster erscheinen.

Steam-Sakura-Spirit-Game

Denn am 29. Dezember verschwand die Kategorie „Nicht jugendfreie Spiele“ plötzlich wieder aus dem deutschen Steam – zusammen mit zahlreichen Steam-Sex-Games. Darunter auch das immens erfolgreiche Subverse oder House Party. Valve nannte keinen Grund für die Aktion, was in der Community zu vielen Spekulationen führte. Von staatlicher Zensur war die Rede. Valve selbst meinte nur, dass eine Wiedereinstellung von Porn auf Steam derzeit geprüft werde.

Erotik bleibt erlaubt

Es verschwanden aber nicht alle Erotik-Games mit sexuellen Inhalten von der Plattform. Das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 von CD Projekt Red beispielsweise zeigt nackte Personen und auch Sexszenen. Dennoch darf es weiter über Steam verkauft werden. Auch, wenn die Alterseinstufung natürlich bei „ab 18 Jahren“ liegt. Betroffen sind also nur Porn Games mit expliziten Inhalten, welche die Pornografie in den Vordergrund stellen.

Darüber hinaus zeichnete sich ein weiteres Problem ab: Gerade in Hentai-Spielen auf Steam wie Cross Love, Hello Goodbye oder MaoMao Discovery Team sehen die weiblichen Figuren minderjährig aus, nehmen aber trotzdem an sexuellen Handlungen teil. Valve selbst nahm schon vor der aktuellen Situation rund um die Sperre von Spielen derartige Titel aus dem Sortiment, da sie sich hart an der Grenze zur Pädophilie befanden. Auch Spiele mit frauenfeindlichen Themen haben laut Valve keinen Platz auf der Plattform.

Valve trat dem Jugendschutz auf die Füße

Als Valve im Juni 2019 Steam-Adult-Games zuließ und sie so den Nutzern breiter zugänglich machte, rief dies den Jugendschutz auf den Plan. Die zuständige Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein wurde ebenso auf Steam Porn aufmerksam, wie die Spieler. Es folgten Prüfungen einzelner Titel, welcher bereits Anfang 2020 Super Naughty Maid zum Opfer fiel. Das Problem an der Sache: In Deutschland dürfen pornografische Inhalte nur dann angeboten werden, wenn bestimmte Jugendschutzmaßnahmen eingehalten werden.

Steam muss also dafür sorgen, dass keine Minderjährigen Pornospiele kaufen können. Hierzu ist eine simple Altersabfrage aber nicht geeignet. Viel mehr müsste eine Art Postident-Verfahren eingeführt werden, über das Valve sicher feststellen kann, dass die Person wirklich volljährig ist. So etwas bietet das Unternehmen aber selbst heute, im Mai 2021, nicht an.

Die Sperre von Porn auf Steam in Form von Spielen ist daher ein logischer und für Valve einfacher Schritt, um Problemen mit dem deutschen Jugendschutz aus dem Weg zu gehen. Noch ist nicht bekannt, wie die Situation in Zukunft gelöst wird. Das Versprechen von Valve, nach Wegen zu suchen, Erotik-Spiele zurück auf Steam zu bringen, steht noch im Raum. Es fehlt nur die Antwort auf die Frage, wie dies umgesetzt werden kann, um dem deutschen Jugendschutz gerecht zu werden.

Auch interessant

Lies auch