iPlaySafe: Erste App für Status-Sharing von STI-Test kommt

232
iPlaySafe App

Ende des Jahres wird mit iPlaySafe die erste STI-App mit Status-Sharing veröffentlicht. Dank dieser Funktion können die Nutzer nicht nur regelmäßig ihre sexuelle Gesundheit überprüfen, sondern die Ergebnisse auch mit anderen teilen.

Neue STI-App enthält Share-Funktion

Mit iPlaySafe steht die erste App zum Testen von sexueller Gesundheit in den Startlöchern, mit der die Testergebnisse über das Interface mit anderen Nutzern geteilt werden können. Die App soll bereits im November 2020 veröffentlicht werden – früher als ursprünglich geplant.

Gegenüber sextechguide.com sprach Co-Founder Georgia di Mattos über die Beweggründe für iPlaySafe. Man hoffe, mit der App gewisse Taboos, was Themen wie „STI-Tests“ und „Safer-Sex“ angeht, ein wenig aufzuweichen. Di Mattos erklärt: „Wir entwickeln nicht bloß eine App, wir entwickeln ein medizinisches Gerät. Wir möchten, dass Leute sich selbstsicher fühlen und dem Produkt vertrauen.“ Und weiter: „In dem Sinne werden wir präzise Ergebnisse, Informationsketten und eine Anleitung für weitere Schritte für alle Resultate zur Verfügung stellen.“

Erinnerung an STI-Test durch farbliches Profil-Symbol

Nachdem iPlaySafe auf dem Smartphone heruntergeladen wurde, hat der User zwei Möglichkeiten: Entweder bestellt er ein einmaliges STI-Test-Kit für zuhause oder er schließt ein Abo für das Kit eines medizinisch anerkannten Labors ab. Aus Datenschutzgründen werden beide Kit-Optionen inklusive eines Identifikationscodes geliefert, der unrechtmäßigen Account Zugriff unterbinden soll.

Da das Kit mit der App verbunden ist, können die Testergebnisse hinterher im persönlichen Profil angezeigt werden. Via Share-Funktion lässt sich der verifizierte Gesundheitsstatus mit anderen teilen.

iPlaySafe App BadgeDamit sich die User von iPlaySafe regelmäßig auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen, werden sie mit farblichen Symbolen an die Wichtigkeit eines solchen Tests erinnert. User, auf deren Profil eine grüne Markierung angezeigt wird, bekommen alle sechs Monate automatisch ein Test-Kit zuschickt. Sie nehmen ihre sexuelle Gesundheit also besonders ernst.

Eine blaue Markierung wiederum bedeutet, dass der User in den vergangenen sechs Monaten einen STI-Test gemacht hat, aber nach Ablauf des Zeitraums manuell ein neues Test-Kit bestellen muss. Und eine rote Markierung heißt, dass seit sechs Monaten oder länger kein Test gemacht worden ist.

Anders über STI-Test sprechen dank iPlaySafe-App

Di Mattos hatte die Idee für iPlaySafe bereits im September 2019. Eine Freundin erzählte ihr damals, dass sie einen neuen Sexualpartner gefragt habe, wann dieser sich zuletzt auf sexuell übertragbare Krankheiten gesteste habe und sich das als echter „Stimmungs-Killer“ herausgestellt habe.

Als di Mattos die frühere NHS (National Health Service) Mitarbeiterin Bianca Dunne kennenlernte, die heute Mitgründerin der App ist, wurde aus der bloßen Idee langsam ein handfestes Konzept. Sie diskutierte mit ihr über das Potenzial, dass eine Sexual-Health-App hätte und wie diese die Art und Weise verändern würde, in der über STI-Tests gesprochen wird.

„Es gibt Produkte, die Leute dazu bringen, sich zu Hause zu testen. Aber an der Stelle ist dann auch schon Schluss. Bisher gibt es kein Produkt, bei dem die Testergebnisse geteilt werden können. Ich denke, was uns [iPlaySafe] von anderen unterscheidet, ist, dass wir nicht nur ein Anbieter für Sexual-Health-Tests sind, sondern eine Status-Sharing-Plattform“, sagt di Mattos gegenüber SexTechGuide.

Unter iplaysafe.app kann die App ab November 2020 heruntergeladen werden – vorerst nur in UK. Auch im App Store von Apple und im Google Play Store soll iPlaySafe angeboten werden.