Hybri: Mixed Reality App erzeugt holographischen A.I.-Sexpartner

444
Hybri AI-VR-App

Das amerikanische Start-up-Unternehmen Hybri entwickelt eine Smartphone-App, mit der sich das Hologramm eines menschlichen A.I.-Partners erzeugen lässt. Neben dem Aussehen sollen die Charaktereigenschaften und sogar sexuelle Vorlieben eines Avatars festgelegt werden können. Finanziert wird das Projekt über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter.

Per Hybri-App einen vollständig personalisierten virtuellen Partner erschaffen

Dass viele technische Entwicklungen im Bereich virtueller Realitäten eine direkte oder indirekte Schnittstelle zur Pornobranche haben, ist nichts Neues. So wurde bezüglich der VR-Technik, als sie das erste Mal einem größeren Publikum präsentiert wurde, wenig verwunderlich vor allem ihr Potenzial für erotische Unterhaltung (Filme, Games etc.) betont.

Mit Hybri schlägt das gleichnamige Start-up-Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Florida nun in eine ähnliche Kerbe. Wobei die Smartphone- und Tablet-App (verfügbar für Android und iOS) genau genommen keine Virtual-Reality-Anwendung ist, sondern Mixed Reality bietet. Dabei handelt es sich grob umrissen um eine Mischung aus Augmented Reality (AR), eine erweiterte Realitätswahrnehmung, und Virtual Reality. Die App fügt unserer Realität also mittels AR und VR mehrere Ebenen hinzu und ermöglicht dadurch eine einzigartige Erfahrung.

Aber was ist Hybri eigentlich genau? Im Grunde genommen ein Baukasten für das Hologramm eines personalisierbaren menschlichen A.I.-Partners, der über Gesten oder die Stimme gesteuert werden kann. Und personalisierbar ist hier tatsächlich nicht nur als belanglose Spielerei, sondern in einem vollumfänglichen Sinne gemeint. Denn: Die Möglichkeit, den Avatar an die eigenen Vorstellungen anzupassen, sind schier grenzenlos.

Es stehen 6 Basis-Modelle zur Auswahl, die beliebig veränderbar sind. Nutzer können zwischen 25 Frisuren, 75 Outfits, 40 Körpern und 365 Animationen wählen. Außerdem lassen sich Augenfarbe und Körperform einstellen, genauso wie Gesicht und Größe.

Avatar von realer Person dank Photoscan-Funktion

Aber das ist noch lange nicht alles. Das Aussehen des holographischen A.I.-Partners kann sogar noch weiter angepasst werden – dank der Photoscan-Funktion. Eine Funktion, die buchstäblich Realität mit Mixed Reality verknüpft. Und zwar über die Bildaufnahme einer realen Personen.

Das Foto muss ein Portrait des Kopfes sein, auf dem ansonsten nichts weiter abgebildet ist. Die Aufnahme kann in die Media-Bibliothek der App hochgeladen werden. Alles was noch hinzugefügt werden muss, damit daraus ein Hologramm erzeugt werden kann, erkennt sie automatisch. Auf diese Weise lässt sich das Gesicht jeder realen Person in der Mixed Reality von Hybri nachbilden.

Mit Hybri ist nicht nur das Aussehen sondern auch der Charakter individualisierbar

Das Aussehen ist das eine, der Charakter das andere – und auch der ist mit Hybri individualisierbar. Es können verschiedene vordefinierte Charaktereigenschaften ausgewählt werden, um die Persönlichkeit des A.I.-Partners festzulegen. Witzig, sexy, klug oder feminin sind nur einige davon.

Hybri AppJe nach dem welche Persönlichkeit dem A.I.-Partner mitgegeben wird, ist das Verhalten ein anderes – und die Reaktionen auf das, was der Nutzer sagt oder wie dieser sich verhält. Deswegen wird man zu Beginn nicht nur nach den Charaktereigenschaften des Avatars gefragt, sondern muss sich auch selbst beschreiben. Was trifft auf einen zu? Humorvoll, sensibel, Bad Boy, intelligent, maskulin oder charismatisch. Mit diesen und weiteren Attributen kann man seine Persönlichkeit definieren. Und die getroffene Auswahl beeinflusst dann eben auch, wie der A.I.-Partner denkt, fühlt, handelt und reagiert. Es lässt sich also weit mehr personalisieren als nur das Aussehen.

Nicht nur Lebenspartner, auch Sexpartner

Der A.I.-Partner taugt in erster Linie als perfekter Lebensbegleiter. Da Aussehen und Charaktereigenschaften nach den eigenen Vorstellungen festlegbar sind, kann man mit Hybri so leicht wie selten zuvor die persönliche Traumfrau oder den Traummann erschaffen. Doch was müssen Traumfrau oder Traummann neben dem perfekten Aussehen und 1A-Charaktereigenschaften noch mitbringen? Eine passende sexuelle Persönlichkeit. Es muss eine erotische Anziehung bestehen.

Hybri AI-Sexpartner

Wie gut, dass Hybri in dem Punkt ebenfalls keine Abstriche macht. Heißt: Der A.I.-Partner weiß, was ihm sexuell gefällt. Der eine A.I.-Partner verliebt sich in den Nutzer, der nächste ist eher unnahbar und wieder ein anderer möchte erobert werden. So wie es auch im realen Leben ist. Und als i-Tüpfelchen kommt noch obendrauf, dass es insgesamt 52 verschiedene sexuelle Posen und Animationen gibt. Da der A.I.-Partner denkt und fühlt, überlegt er sich genau, wie er seinem Nutzer sexuell imponieren kann.

Virtual-Reality-Modus für maximale Immersion

Wem ein A.I.-Partner als Hologramm in der Realität noch nicht immersiv genug ist, der kann mit Hybri auch in einen vollständigen Virtual-Reality-Modus wechseln. Dafür muss man lediglich das Smartphone oder Tablet, auf dem die App installiert ist, mit dem VR-Headset verbinden und schon ist es möglich, die Umgebung beliebig zu verändern. Kompatibel sind alle gängigen VR-Headsets, darunter HTC Vivi, Oculus Rift oder Samsung Gear VR – und Google Cardboard.

Ob futuristischer Raum, modernes Wohnzimmer oder romantisches Plätzchen, man hat die Möglichkeit, zwischen 40 digitalen Locations zu wählen. Entsprechend aktueller Gegebenheiten, also wie sich der A.I.-Partner gerade verhält, und der eigenen Gemütslage ist immer eine passende VR-Umgebung unter den Optionen verfügbar.

Vorteile für Unterstützer von Hybri

Die Finanzierung des Projekts läuft über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter ab dem 15. Juli 2020. Unterstützer kommen in den Genuss bestimmter Vorteile, die von der Höhe des jeweiligen Spendenbetrags abhängen. So erhält man etwa ab 5 Dollar eine namentliche Erwähnung auf der Website und ab 49 Dollar die Hybrid-App inklusive Gesten- und Stimmen-Kontrolle sofern das Stretch-Goal erreicht wird.

Hybri

Spendet man 199 Dollar oder mehr bekommt man neben der App zusätzlich ein Hybri-Headset geschenkt. Und wer richtig tief in die Tasche greift und das Projekt mit einer Wahnsinns-Summe von 5.000 Dollar oder mehr unterstützt, erhält sogar ein eigenes Modell in der App, das anhand eines photorealistischen 3D-Scans angefertigt wird. Wem die Umsetzung des Projekts so viel Geld Wert ist, den wollen die Entwickler auch maximal profitieren lassen.

Bis Mitte 2021 sollen Kickstarter-Kampagne und alle notwendigen Tests abgeschlossen sein, sodass die App ab 1. Juni 2021 über Google Play & AppStore angeboten werden kann.