Bei Lovense kann ab sofort per Kryptowährung bezahlt werden

107
Zahlung mit Kryptowährung bei Lovense
Foto: Khun mix - Shutterstock.com, Screenshot: lovense.com, Montage: ErotikGeek

Vor wenigen Tagen verkündete das Sex-Tech-Unternehmen Lovense eine Neuerung für seinen Online-Shop, durch die in erster Linie die Bezahlung sicherer werden soll: Kryptowährungen als Zahlungsmethode.

Zahlung per Bitcoin oder Ethereum: Lovense führt Kryptowährungen als Zahlungsmethode ein

Ob per App steuerbare Sextoys für Männer, eine digitale Sex-Orgie über Twitter oder ein Penisring mit Vibrierfunktion, Lovense steht wie kein zweites Unternehmen für Innovation auf dem Sex-Tech-Markt.

Und innovativ ist auch der Schritt, zu dem sich der Sex-Tech-Gigant jetzt entschlossen hat. So erweitert das Unternehmen den Katalog an Zahlungsmethoden im eigenen Online-Shop um mehrere Kryptowährungen, die ab sofort zur Bezahlung von Sextoys oder anderen Produkten verwendet werden können.

Unterstützt werden zunächst nur Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Tether USD (Omni Layer). Weitere Kryptowährungen könnten folgen.

Einen eigenen Krypto-Zahlungsdienstleister eröffnet Lovense jedoch nicht. Stattdessen nutzt man zur Abwicklung aller Bezahlungen per Kryptowährung den Dienst „CoinPayments”.

Mehr Sicherheit und Anonymität dank Kryptowährungen

Die steigende Popularität von Bitcoin, Ethereum und Co. in jüngerer Vergangenheit ist wohl der Hauptgrund, warum Lovense nun auch auf den Krypto-Zug aufspringt.

Ein weiterer Beweggrund ist vermutlich die spezielle, dezentrale Blockchain-Infrastruktur von Kryptowährungen, weswegen die privaten Daten der Kunden besser geschützt sind als bei anderen Zahlungsmethoden.

Im Umkehrschluss heißt das, dass durch Kryptowährungen bei Lovense künftig sicherer und anonymer bezahlt werden kann.

Auch interessant

Lies auch